Marco Wittmann führt nach fünf von zehn Saisonrennen in der Gesamtwertung

DTM 2014

— 16.07.2014

Wie aussagekräftig ist die "Halbzeit"-Führung?

Ist Marco Wittmann schon durch, nur weil er zur Hälfte der Saison an der DTM-Spitze liegt? Und wie erging es den bisherigen "Halbzeit-Champions" seit 2000?

Die erste Saisonhälfte der DTM ist beendet. Und Marco Wittmann (RMG-BMW) steht an der Spitze des Klassements. Das macht ihn automatisch zum Titelfavoriten in diesem Jahr - oder nicht? Laut den Statistiken der Meisterschaft seit 2000 hat Wittmann zumindest ziemlich gute Karten: Sieben von 14 Piloten, die bei "Halbzeit" vorn lagen, beschlossen das jeweilige Jahr auch als neuer DTM-Titelträger.

Das bedeutet aber auch: Sieben weiteren Fahrer ist es nicht gelungen, ihre Führung über die Distanz zu bringen. Christijan Albers stand 2003 und 2004 sogar gleich zweimal zur Saisonhälfte vorn, wurde aber nie DTM-Champion. Positiv für Wittmann ist in jedem Fall: Alle späteren DTM-Titelträger bis auf Paul di Resta und Martin Tomczyk waren in ihrer Karriere mindestens einmal "Halbzeit-Champion".

Mattias Ekström und Bernd Schneider lagen seit 2000 am häufigsten schon zur Saisonhälfte vorn, nämlich jeweils dreimal. Häufiger "Halbzeit-Champion" als Meister waren Ekström (3:2) und Bruno Spengler (2:1), Timo Scheider (1:2) hat eine gegensätzliche Bilanz. In den Jahren 2004, 2005, 2011 und 2011 schnappte ein Fahrer einer anderen Marke dem "Halbzeit"-Führenden noch den Titel weg.

Alle "Halbzeit-Champions" der DTM seit 2000:

2000: Bernd Schneider (Mercedes) - Meister: Bernd Schneider (Mercedes)
2001: Bernd Schneider (Mercedes) - Meister: Bernd Schneider (Mercedes)
2002: Laurent Aiello (Audi) - Meister: Laurent Aiello (Audi)
2003: Christijan Albers (Mercedes) - Meister: Bernd Schneider (Mercedes)
2004: Christijan Albers (Mercedes) - Meister: Mattias Ekström (Audi)
2005: Mattias Ekström (Audi) - Meister: Gary Paffett (Mercedes)
2006: Bernd Schneider (Mercedes) - Meister: Bernd Schneider (Mercedes)
2007: Mattias Ekström (Audi) - Meister: Mattias Ekström (Audi)
2008: Timo Scheider (Audi) - Meister: Timo Scheider (Audi)
2009: Mattias Ekström (Audi) - Meister: Timo Scheider (Audi)
2010: Bruno Spengler (Mercedes) - Meister: Paul di Resta (Mercedes)
2011: Bruno Spengler (Mercedes) - Meister: Martin Tomczyk (Audi)
2012: Gary Paffett (Mercedes) - Meister: Bruno Spengler (BMW)
2013: Mike Rockenfeller (Audi) - Meister: Mike Rockenfeller (Audi)
2014: Marco Wittmann (BMW) - Meister: ?

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere DTM Themen

News

Timo Scheider: "Man muss Angst um die DTM haben"

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

DTM 2016: Die Top 10 Crashes

News

Timo Glock: Ganze DTM-Saison hätte anders laufen können...

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.