DTM am Nürburgring: Freitag

DTM 2014

— 16.08.2014

Di Resta mit Bestzeit auf trockener Strecke

Ex-DTM-Champion Paul di Resta (Mercedes) sichert sich die Bestzeit im zweiten Freien Training am Nürburgring: Vollgas bis der Regen kommt

Paul di Resta meldet sich wieder an der Spitze zurück. Der ehemalige DTM-Champion sicherte sich im zweiten Freien Training am Nürburgring erstmals seit seiner Rückkehr aus der Formel 1 wieder eine Session-Bestzeit. In 1:23.578 Minuten war der Mercedes-Pilot einen Hauch schneller als die Konkurrenten Timo Scheider (Audi/+0,009 Sekunden) und Marco Wittmann (BMW/+0,016).

Auch Wittmanns Markenkollegen Antonio Felix da Costa (4.) und Timo Glock (5.) sowie Audi-Fahrer Adrien Tambay (6.) hatten nur äußerst geringen Rückstand auf die Bestmarke des Briten. Die schnellsten Runden wurden in der ersten Hälfte der Session gefahren. Im Gegensatz zum einstündigen Training am frühen Morgen waren die Bedingungen zum Start des zweiten Durchgangs grundlegend verändert: viel Sonne in der Eifel und eine komplett trockene Strecke - entsprechend viel Betrieb auf der Kurzanbindung.

Nach gut 20 Minuten zogen jedoch erneut dunkle Wolken auf, die pünktlich zur Halbzeit die Strecke kräftig berieselten. Alle Piloten ließen nach kurzer Pause an der Box frische Regenreifen montieren, um für alle Bedingungen möglichst gut gerüstet zu sein. Trotz der schwierigen Verhältnisse auf der Strecke blieb es abgesehen von einem Dreher von Witali Petrow (Mercedes) und kleinen Ausritten äußerst ruhig. Auch für das Qualifying am Nachmittag (ab 13:45 Uhr) werden kräftige Regenschauer erwartet.

Das Gute für alle DTM-Fans: In den beiden bisherigen Trainings war deutlich zu erkennen, dass die drei Marken Audi, BMW und Mercedes bei allen Bedingungen offenbar auf Augenhöhe agieren können. Vor allem bei trockener Strecke waren die Abstände nur minimal. Bei wechselnden Verhältnissen könnte es in der Zeitenjagd am Nachmittag vor allem auf das richtige Timing ankommen. Interessant: Der amtierende Champion Mike Rockenfeller (13./Audi) kam bislang nicht richtig in Schwung.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere DTM Themen

News

Neue Struktur bei BMW: Schnitzer und MTEK verlassen DTM

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

Die Mercedes-DTM-Stars feiern in Sindelfingen

News

Timo Glock lobt Mick Schumacher: "Er hat beste Chancen"

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.