Klaus Ludwig holte sich mit Mercedes gleich zweimal vorzeitig den DTM-Fahrertitel

DTM 2014

— 27.08.2014

Vorzeitige DTM-Champions: Wie oft gab es das schon?

Ein Blick in die Statistiken der DTM: In welchen Jahren fiel die Entscheidung in der Fahrerwertung jeweils schon vor dem letzten Saisonrennen?

Mit einem Vorsprung von 64 Punkten geht Marco Wittmann (RMG-BMW) in die Sommerpause der DTM. Und am Jahresende steht er sehr wahrscheinlich als neuer Champion fest. Gut mglich, dass Wittmann sogar vorzeitig alles klar macht. Und er wre nicht der erste Titeltrger, dem dies gelingt. In der DTM fiel die Entscheidung in der Fahrerwertung seit 1984 nmlich schon 13 Mal vor dem letzten Rennen.

Spitzenreiter in dieser besonderen Kategorie ist brigens "Mister DTM" Bernd Schneider (Mercedes). Er fhrte die Entscheidung 1995, 2000, 2001 und 2006 jeweils vorzeitig herbei. 1989 stand erstmals ein DTM-Champion bereits vor dem finalen Rennen fest. Damals setzte sich Roberto Ravaglia (BMW) im vorletzten Saisonlauf durch. Zuletzt gelang dies auch Mike Rockenfeller (Audi) in der Saison 2013.

Schnellster DTM-Champion aller Zeiten wurde 1993 Nicola Larini (Alfa Romeo) - allerdings unter einem anderen Rennformat als dem heutigen. Schon vier Rennen vor Schluss hatte er den DTM-Titelgewinn sichergestellt. Damals wurden aber noch zwei Lufe pro Wochenende absolviert. Und sollte Wittmann schon am Lausitzring Meister werden, wre er schnellster Champion in der "neuen" DTM ab 2000.

Interessant: Seit 2000 fiel die vorzeitige Entscheidung um den DTM-Fahrertitel nur einmal auf deutschem Boden, nmlich 2000 fr Schneider am Nrburgring. Gleich zweimal (2002 und 2013) geschah es in Zandvoort, je einmal in Spielberg (2001), Brnn (2004), Le Mans (2006) und Valencia (2011). Der wohl exotischste Ort fr eine Titelfeier war 1996 Sao Paulo, allerdings in der ITC.

Alle vorzeitigen DTM-Champions seit 1984:

1989: Roberto Ravaglia (BMW) - 1 Rennen vor Schluss
1992: Klaus Ludwig (Mercedes) - 1
1993: Nicola Larini (Alfa Romeo) - 4
1994: Klaus Ludwig (Mercedes) - 3
1995: Bernd Schneider (Mercedes) - 3
1996: Manuel Reuter (Opel) - 3 *
2000: Bernd Schneider (Mercedes) - 1
2001: Bernd Schneider (Mercedes) - 2
2002: Laurent Aiello (Audi) - 1
2004: Mattias Ekstrm (Audi) - 1
2006: Bernd Schneider (Mercedes) - 1
2011: Martin Tomczyk (Audi) - 1
2013: Mike Rockenfeller (Audi) - 1

* ITC

Fotoquelle: ITR

Weitere DTM Themen

News

Vielbeachteter DTM-Showauftritt beim Super-GT-Finale in Japan

News

Spitzen aus Japan: "Ausgerechnet Mercedes geht jetzt ..."

News

Audi-Fahrer 2018: DTM-Champion Rast noch ohne Vertrag

News

DTM-Kalender 2018: Kein Rennen auf dem Salzburgring

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung