Nebel an der Startampel: Ohne Durchblick lässt Grün weiter auf sich warten

DTM 2014

— 13.09.2014

Nebel behindert den Verkehr: DTM kommt nicht in Fahrt

Die DTM kommt in der Lausitz erst verspätet auf die Bahn: Rettungshubschrauber kann wegen dichtem Nebel nicht starten - Update: Mini-Training um 16:00 Uhr

Die Zuschauer am Lausitzring müssen sich weiter gedulden. Nebelfelder und tiefhängende Wolken machten den Fahrbetrieb auf dem Eurospeedway am bisherigen Samstag unmöglich. Das Qualifying möchte man wie geplant um 16:45 Uhr fahren, zuvor wird es ab 16:00 Uhr ein 15-minütiges Training geben, damit sich die Piloten an Strecke und Bedingungen gewöhnen können.

Die Freien Trainings um 10:25 Uhr und 12:35 Uhr sind dem Wetter bereits zum Opfer gefallen, dazu warten auch noch zahlreiche Rahmenserien auf ihren Einsatz. Ein neuer Zeitplan konnte bislang nicht herausgegeben werden. Unterdessen sind die Superbikes der IDM, die in der Lausitz im Rahmenprogramm fahren, auf die Bahn gegangen. Im Reglement der IDM ist nicht vorgeschrieben, dass der Rettungshelikopter in Bereitschaft sein muss.

Für die anderen Rahmenserien - am Eurospeedway ist neben dem Porsche-Carrera-Cup auch die deutsche Formel 3 am Start - gelten die gleichen Voraussetzungen wie für die DTM. Erst wenn der Rettungshubschrauber während der Sessions sicher im Luftraum über der Anlage fliegen kann, dürfen die Rennfahrzeuge auf die Strecke geschickt werden. Die Porsches sollen bei nun etwas verbesserten Bedingungen ab 15:05 Uhr ihr Qualifying fahren.

Schon am Freitag war der Zeitplan durcheinander geraten, weil dichter Nebel den Durchblick in der Lausitz verhinderte. Betroffen waren davon das Rollout und die Startübungen der DTM. Der Ausfall der Trainings ist in der Lausitz nicht ganz so schlimm wie es an anderen Schauplätzen der Fall gewesen wäre, denn immerhin konnten die Hersteller bereits mit den aktuellen Autos auf dem Eurospeedway testen.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere DTM Themen

News

Neue Struktur bei BMW: Schnitzer und MTEK verlassen DTM

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

Die Mercedes-DTM-Stars feiern in Sindelfingen

News

Timo Glock lobt Mick Schumacher: "Er hat beste Chancen"

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.