Edoardo Mortara ist der Macao-Spezialist schlechthin: Fünf Siege in Folge

DTM 2014

— 08.10.2014

Duell in Macao: DTM-Champion gegen Dauersieger

Beim berühmten Stadtrennen in Macao will Audi-Pilot Edoardo Mortara seinen sechsten Sieg in Folge: BMW schickt Champion Marco Wittmann und Augusto Farfus

Die DTM wird mit drei aktiven Piloten am Macao GT Cup am 15. und 16. November teilnehmen. Beim Klassiker in den Straßen der ehemaligen portugiesischen Kolonie peilt Audi-Werksfahrer Edoardo Mortara seinen sechsten Sieg in Folge auf dem schwierigen Guia Circuit an. Der Italiener, der erneut einen Audi R8 LMS ultra pilotieren wird, hat 2009 und 2010 jeweils das Formel-3-Rennen in Macao gewonnen, anschließend folgten drei Siege im GT-Rennen.

BMW schickt zwei prominente Piloten aus der DTM in die chinesische Casino-Hochburg, die Mortaras Siegesserie nach Möglichkeit beenden sollen. Der neue Champion Marco Wittmann tritt ebenso in einem BMW Z4 GT3 an wie Markenkollege Augusto Farfus. 2011 hatte Wittmann als Formel-3-Pilot gemischte Erfahrungen mit dem Stadtkurs in Macao gemacht. Der damalige Signature-Fahrer gewann Qualifying und Qualifikationsrennen, wurde im Hauptrennen wegen Pech mit dem Safety-Car "nur" Dritter.

Wittmann hat mit der Strecke noch eine Rechnung offen. BMW-Kollege Farfus hat seinen Erfolgsmoment im Spielerparadis bereits gehabt. Der Brasilianer trat 2005 in der damals neuen Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) mit Alfa Romeo in den Straßen der Stadt an und gewann prompt dort sein erstes Rennen in der WM. Die ehemaligen DTM-Piloten Renger van der Zande und Maro Engel gehen in Macao für Mercedes an den Start.

Fotoquelle: Audi

Weitere DTM Themen

News

Best of Ekström 2017: "Ekis" coolste Sprüche

News

DTM mit großem Potenzial: Kommt irgendwann eine WM?

News

Privatteams in der DTM: Wie soll das gehen?

News

Gass: DTM-Ende wäre "Schlag für deutschen Motorsport"

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen