DTM-Finale in Hockenheim: Pre-Events

DTM 2014

— 18.10.2014

Hockenheim: Das Qualifying in der Chronologie

Miguel Molina und sein Weg zur Pole-Position im letzten Qualifying des Jahres: Erfahren Sie hier in der Chronologie, wie die schnellen Runden zustande kamen

Audi hat das letzte Qualifying der DTM-Saison beim Finale auf dem Hockenheimring dominiert. Miguel Molina sicherte sich mit einer Zeit von 1:33.316 Minuten die Pole-Position vor Mattias Ekström und Edoardo Mortara. Hinter dem Ingolstädter Trio fuhr Augusto Farfus im BMW auf Position vier, schnellster Mercedes-Fahrer war Pascal Wehrlein auf Position sechs.

Das Qualifying in der Chronologie:

14:45 Uhr: Miguel Molina eröffnet das letzte Qualifying der DTM-Saison 2014.

14:48 Uhr: Scheider setzt die erste Bestzeit in 1:33.990 Minuten, Wittmann und Tambay legen nach.

14:50 Uhr: Di Resta übernimmt die Führung mit einer Zeit von 1:33.442 Minuten.

14:52 Uhr: Halbzeit in Q1: Di Resta führt vor Ekström, Wehrlein, Molina, Wittmann, Tambay, Green, Scheider, Wickens und Martin.

14:55 Uhr: Hand hat aufgrund von Problemen mit der Fahrertür seines BMW noch keine gezeitete Runde absolviert.

14:56 Uhr: Wehrlein schiebt sich mit einer Zeit von 1:33.234 Minuten an die Spitze.

14:57 Uhr: Paffett verbessert sich von Position 22 auf fünf.

14:58 Uhr: Molina übernimmt die Spitze mit einer Zeit von 1:33.190 Minuten.

14:59 Uhr: Die Zeit ist abgelaufen.

15:00 Uhr: Molina fährt in Q1 die Bestzeit vor Wehrlein, Tambay, Green, Scheider, di Resta, Ekström, Wittmann, Rockenfeller und Mortara.

15:01 Uhr: Ausgeschieden sind Glock, Tomczyk, Hand, Vietoris und Petrow.

15:03 Uhr: Juncadella unter Beobachtung der Rennleitung, wegen Fahrens über die Working-Lane in der Boxengasse.

15:05 Uhr: Tambay geht als erster Pilot in Q2 auf die Strecke.

15:08 Uhr: Wehrlein fährt die vorläufige Bestzeit in 1:33.329 Minuten.

15:09 Uhr: Rockenfeller, Molina und Green stürmen nacheinander an die Spitze. Rockenfellers Zeit: 1:33.172 Minuten.

15:11 Uhr: Aktuell wären Rockenfeller, Molina, Green, Wehrlein, Farfus, Scheider, Felix da Costa und di Resta weiter.

15:13 Uhr: Ausgeschieden wären: Wickens, Ekström, Tambay, Paffett, Wittmann, Mortara, Müller, Spengler, Juncadella und Martin.

15:16 Uhr: Die Zeit ist abgelaufen.

15:18 Uhr: Rockenfeller, Molina, Ekström, Green, Wehrlein, Farfus, Scheider und Mortara bestreiten Q3.

15:19 Uhr: Für Felix da Costa, di Resta, Tambay, Wickens, Wittmann, Spengler und Martin ist das Qualifying vorzeitig beendet.

15:24 Uhr: Ekström eröffnet Q3 - jetzt geht es um die Pole-Position.

15:27 Uhr: Ekström in Front: 1:33.403 Minuten.

15:28 Uhr: Wehrlein führt und wird wenige Sekunden später von Molina verdrängt. Die Zeit des Spaniers: 1:33.565 Minuten.

15:29 Uhr: Green übernimmt Platz zwei.

15:33 Uhr: Molina fährt die neue Bestzeit: 1:33.316 Minuten.

15:35 Uhr: Die Zeit ist abgelaufen.

15:36 Uhr: Molina sichert sich die Pole-Position vor seinen Markengefährten Ekström und Mortara. Auf den weiteren Positionen folgen Farfus, Green, Wehrlein, Rockenfeller und Scheider.

Fotoquelle: Audi

Weitere DTM Themen

News

Neue Struktur bei BMW: Schnitzer und MTEK verlassen DTM

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

Die Mercedes-DTM-Stars feiern in Sindelfingen

News

Timo Glock lobt Mick Schumacher: "Er hat beste Chancen"

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.