DTM-Finale in Hockenheim: Pre-Events

DTM 2014

— 19.10.2014

Party zum Saisonabschluss: Ihre Bestellung, bitte!

Die DTM-Piloten und -Verantwortlichen bereiten sich auf die große Sause am Sonntagabend in Hockenheim vor: BMW räumt Kühlschränke der Gegner aus

Mit einem Dreifacherfolg von Audi und dem Titel in der Herstellerwertung für die Ingolstädter ist die DTM-Saison am heutigen Sonntag in Hockenheim zu Ende gegangen. Auch wenn das finale Wochenende ganz im Zeichen der Vier Ringe stand, so muss dennoch BMW die Party am Abend schmeißen. Die Münchener stellen in Marco Wittmann den neuen Champion, außerdem holte man mit RMG von Stefan Reinhold die Teamwertung des Jahres 2014.

"Wasser", sagt Rennsieger Mattias Ekström auf die Frage nach dem Getränkewunsch für den Abend. "Ich auch! Zumindest irgendetwas mit Wasser drin", stimmt Mike Rockenfeller lächelnd zu. Ehrlicher sind die Antworten der weiteren Spitzenfahrer des Tages. "Ich nehme ein Bier", sagen Jamie Green und Paul di Resta unisono. "Wasser geht heute gar nicht. Ich trinke ein Bier mit", zeigt sich Meister Marco Wittmann in Partylaune.

"Okay, wenn es sein muss: Ich nehme Wodka-Red-Bull, oder Whisky-Red-Bull, oder Jägermeister-Red-Bull, oder...", stimmt Ekström unter dem Druck der lachenden Konkurrenten eine Art Alkohol-Rap an. "Wer ahnt schon, welchen Sponsor er hat?", kommentiert Rockenfeller und klopft seinem Markenkollegen lässig auf den Bullen auf dem Cap. Der Schwede hatte zu jenem Zeitpunkt bereits Alkohol ausgeschenkt - auf seine spaßige Art.

"Ich habe meinen Champagner vom Podium gespart. Ein Mechaniker von mir hatte heute seinen letzten Einsatz. Ich bin zur Box gerannt und habe ihn mit Champagner vollgespritzt. Danach bin ich schnell abgehauen", schmunzelt der Schwede. "Auf dem Weg zu unserem Zelt gehe ich zu Mercedes und Audi und räume dort die Kühlschränke aus. Dann wird es wohl für alle reichen", verspricht BMW-Motorsportdirektor Jens Marquardt als Gastgeber des Abends. "Es wird eine Monster-Party mit Monster-Drinks, mit Monster-Wodka, mit Monster-Whisky, mit ...", deutet Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff mit sanftem Hinweis auf den eigenen Sponsor an.

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere DTM Themen

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

DTM 2016: Die Top 10 Crashes

News

Timo Scheider: "Man muss Angst um die DTM haben"

News

"Eki" und sein Traum von der DTM: Power, Grip, stabile Autos

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.