Falls acht Mercedes kommen, dann wird es drei Einsatzteams der Stuttgarter geben

DTM 2014

— 20.10.2014

Achter Mercedes in Sicht: Teams bewerben sich

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff signalisiert den Willen zum Einsatz von acht Autos: Potenzielle Einsatzteams bewerben sich für die kommende Saison

Zum Saisonstart 2014 zeigten sich die Verantwortlichen von Audi und BMW arg verwundert, dass Mitbewerber Mercedes nur sieben Fahrzeuge in den Wettbewerb schickte. Im Verlauf der Saison erinnerten Audi-DTM-Leiter Dieter Gass und BMW-Motorsportdirektor Jens Marquardt die Kollegen aus Stuttgart immer wieder an die Absprache, dass jede Marke acht Autos auf die Strecken bringen sollte - zunächst vorsichtig, zuletzt immer offensiver.

Für das kommende Jahr wurde somit Druck aufgebaut. Mercedes soll sein Engagement endlich in gleichem Umfang aufstellen wie es Audi und BMW tun. "Wenn ich in den Schuhen der Mitbewerber stecken würde, dann würde ich genau das gleiche sagen", sagt Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff, der die Unmutsäußerungen von Seiten Audi und BMW versteht. Es gebe aber hausintern bei Mercedes "gewisse Grundlagen", die zum Einsatz von bisher nur sieben Autos geführt hätten.

"Motorsport ist ein knallhartes Business. Wir machen das nicht, weil die Herren ganz oben solch große Fans sind, sondern weil dort ständig der Nutzen evaluiert wird. Es muss zusammenpassen. Das ist das Umfeld, in dem wir uns bewegen", erklärt Wolff. "Es gibt die wirtschaftliche Realität. Ich vertrete die Marke so verantwortungsbewusst wie ich es nur kann. Das werde ich bei allen Entscheidungen berücksichtigen - nicht mehr und nicht weniger."

Drittes Einsatzteam gesucht: Kommt HTP?

Offiziell ist die Entscheidung über die Anzahl der Mercedes-DTM-Autos 2015 noch nicht gefallen - man zögert noch. "Ich verstehe den Unmut unserer Mitbewerber und der Serie. Wenn man mit acht Autos antritt und dafür das Budget findet, dann aber einer der Konkurrenten dies nicht macht, dann ist das nicht erfreulich", gibt sich der Österreicher zurückhaltend. Acht Autos "sind das Ziel", aber eben noch nicht für die kommende Saison gesichert.

"Wir sind in diesem Jahr mit fünf Auto bei HWA sowie mit zwei Fahrzeugen bei Mücke gefahren. Wenn wir es im kommenden Jahr ändern, dann brauchen wir ein zusätzliches Einsatzteam und weitere Ressourcen. Darüber diskutieren wir gerade, wie wir das bestmöglich hinbekommen", so Wolff. Der Mercedes-Motorsportchef offenbart, dass es entsprechende Vorbereitungen gibt. Ein drittes Team könnte über den Winter etabliert werden.

"Jede Menge Teams haben sich beworben - wirklich gute Teams, mit denen wir in der Vergangenheit schon zusammengearbeitet haben. Das Interesse freut uns natürlich", so Wolff. Unter den Bewerbern soll sich nach Informationen von 'Motorsport-Total.com' auch die Mannschaft von HTP befinden, die in verschiedenen GT-Serien mit dem AMG SLS unterwegs ist. "Wir haben es gewissermaßen ausgeschrieben und analysieren es gerade", sagt der Mercedes-Rennleiter. "Wir wollen das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Eine Entscheidung fällt in den kommenden Wochen."

Fotoquelle: xpbimages.com

Weitere DTM Themen

News

Neue Struktur bei BMW: Schnitzer und MTEK verlassen DTM

News

Top 10: Die ältesten DTM-Sieger der Geschichte

News

Die Mercedes-DTM-Stars feiern in Sindelfingen

News

Timo Glock lobt Mick Schumacher: "Er hat beste Chancen"

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.