Martin Tomczyk mit seinem Gastgeber vom Team Reinert und dem Renntruck

DTM 2014

— 03.11.2014

Tomczyk mit Testfahrt im 5,5-Tonnen-Renntruck

DTM-Pilot Martin Tomczyk hat seinen M4 am vergangenen Wochenende gegen einen 5,5 Tonnen schweren Renntruck eingetauscht und Testfahrten absolviert

DTM-Fahrer Martin Tomczyk war am Wochenende auf dem Lausitzring im Einsatz. Er tauschte seinen BMW M4 gegen einen Renntruck und drehte mit dem 5,5 Tonnen schweren und 1.200 PS starken Fahrzeug mehr als 30 Runden.

Tomczyk war vom international erfolgreichen Team Reinert zu der Testfahrt eingeladen worden und zeigte sich von seinem Ausflug in eine deutlich höhere Gewichtsklasse des Motorsports begeistert: "Das war eine fantastische Erfahrung", sagt Tomczyk. Nach einer kurzen Einweisung durfte er selbst ans Steuer und war vor allem beeindruckt vom gewaltigen Drehmoment und der Bremsleistung des Renntrucks.

"Wenn man bedenkt, wie schwer er ist, dann ist die Verzögerung beim Bremsen wirklich bemerkenswert", erklärt der frühere DTM-Champion und fügt hinzu: "Natürlich kann man das Gefühl am Steuer nicht mit dem in einem DTM-Fahrzeug vergleichen, aber ich bin sehr dankbar, dass mir das Team Reinert die Chance auf ein völlig neues Fahrerlebnis gegeben hat."

Fotoquelle: BMW

Weitere DTM Themen

News

DTM 2017: Alles anders in Budapest?

News

Nerven liegen blank: Audi-Ingenieur will Glock "an den Kragen"

News

Jamie Green von Samstagsrennen in Budapest disqualifiziert

News

DTM in Budapest: Highlights des Sonntagsrennens

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung