Ekström

DTM: Ekström im Rallycross

— 22.09.2016

Rast für Audi in Hockenheim

Mattias Ekström verpasst das DTM-Saisonfinale in Hockenheim, weil er in der Rallycross-WM nach dem Titel greift. René Rast springt als Ersatzmann ein.

Er hat sich entschieden: Mattias Ekström fährt am 15./16. Oktober lieber auf dem Estering in Buxtehude Rallycross-WM als das DTM-Finale in Hockenheim. Audi erteilte ihm dafür auch die Freigabe. Dieter Gass, Leiter DTM von Audi Sport, erklärt: „Er hat die Möglichkeit, mit einem Audi den Weltmeistertitel im Rallycross zu gewinnen."

Für Ekström steigt René Rast in den DTM-Audi. Der 29-Jährige ersetzte in Zandvoort bereits Adrien Tambay und machte eine gute Figur im 460 PS starken Audi RS5. Rast könnte sich nun mit einem weiteren starken Auftritt für ein Cockpit 2017 bewerben, denn im LMP1-Werksprojekt von Audi dürfte 2017 kein Platz frei werden. Damit ist ein Aufstieg innerhalb der Sportwagen-WM eher unrealistisch, obwohl Rast auch in Austin wie bei vielen Rennen zuvor wieder der mit Abstand schnellste Fahrer der LMP2-Klasse war.

René Rast kommt zu seinem zweiten DTM-Einsatz

Möglicherweise nimmt Rast auch den DTM-Platz von Ekström ein. Noch ist nicht entschieden, ob sich der 38-Jährige 2017 noch mehr auf sein eigenes Rallycross-Team konzentriert, mit dem er aktuell die Tabelle drei Rennen vor Saisonende zehn Punkte vor dem amtierenden Doppel-Weltmeister Petter Solberg anführt.

Die Rallycross-Szene erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Rallye-Rekordweltmeister Sébastien Loeb ist dieses Jahr das erste Mal eine ganze Saison dabei (derzeit Fünfter) und auch Formel-1-Pilot Jenson Button erwägt einen Umstieg in die Rallycross-Szene, in der sein Vater John Button jahrelang erfolgreich war.

Und nicht nur Button. Im Gespräch mit Auto Bild Motorsport enthüllte auch Nick Heidfeld Interesse an der Rallycross-WM: „Das will ich schon mal ausprobieren. Hier hat man das Rallye-Feeling, aber fährt eben auch ein richtiges Rennen. Außerdem ist es viel sicherer als Rallyes, wo man manchmal mit 200 km/h 50 Meter weit durch die Luft fliegt und um dich herum stehen Bäume und Felsen."

Ekström ist mit 21 Rennsiegen und zwei Meisterschaften der erfolgreichste DTM-Pilot für Audi. Er wäre der zweite prominente Abgang aus der DTM nach Martin Tomczyk, der nach 16 Jahren die DTM verlässt.

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Hersteller

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.