DTM-Gastspiel in Shanghai

DTM-Gastspiel in Shanghai

— 19.07.2004

Gullydeckel außer Kontrolle

Auf dem Stadtkurs von Shanghai gewann Gary Paffet den DTM-Auslandseinsatz. Fast hätte ein Kanaldeckel das Rennen vereitelt.

Mercedes-Benz-Pilot Gary Paffett hat das Einladungsrennen der Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) in Shanghai gewonnen. Der Brite setzte sich bei der internationalen Rennpremiere auf dem Stadtkurs der chinesischen Wirtschaftsmetropole vor seinem Markenkollegen Bernd Schneider durch.

"Es war super hart", sagte Paffett nach seinem knappen Erfolg. Der Schwede Mattias Ekström belegte in seinem Audi den dritten Platz, Heinz-Harald Frentzen wurde als bester Opel-Pilot Siebter. Der ehemalige Formel-1-Vizeweltmeister aus Mönchengladbach gab bekannt, er werde auch in der kommenden DTM-Saison für Opel fahren.

Fast wäre das DTM-Gastpiel an einem Gullydeckel gescheitert. Kurz nach dem Start fuhr der letztplatzierte Bernd Mayländer über einen schon leicht aus seiner Verankerung gedrückten Kanaldeckel und hob mit etwa 100 Stundenkilometern spektakulär mit seinem Mercedes-Benz ab, der beim Aufprall stark beschädigt wurde. "Wir können froh sein, dass nicht mehr passiert ist", sagte der geschockte Mayländer. "Das war ein riesiger Einschlag." Anschließend unterbrach die Rennleitung den nicht zur Meisterschaft zählenden Lauf, bis alle 72 Kanaldeckel auf der Piste gesichert waren.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung