René Rast: Die erfolgreiche Karriere in Bildern

DTM: Hausbesuch bei René Rast

— 23.12.2017

Im Büro des Meisters

Mit René Rast ist in diesem Jahr auch ABMS DTM-Meister geworden. Zumindest mit dem Logo auf dem Auto. Dafür gab es eine Fahrstunde vom Champion persönlich.

Er kam, sah und siegte: Nur selten trifft eine Floskel so sehr auf die Saison eines Rennfahrers zu wie diese. Als DTM-Meister René Rast (31) Anfang des Jahres sein erstes großes Interview als AUTO BILD MOTORSPORT-Fahrer gab, kam die Hauptaussage fast schon frech rüber: „Ich will der nächste deutsche DTM-Meister werden“, war da zu lesen. Knapp sieben Monate später hat er es geschafft: Als Neuling ist er Champion der beliebtesten deutschen Tourenwagenserie geworden.

ABMS durfte Rasts Meister-Audi testen

Grund genug, den Audi-Piloten und sein Team in unserem AUTO BILD MOTORSPORT-Sonderheft zum Jahresrückblick entsprechend zu würdigen. Auf sechs Seiten begleiten wir Rast in sein Büro – also das Cockpit des Audi RS5 DTM – und in sein Elternhaus.

Der Clou: Für unsere Redaktionsleiterin Bianca Garloff spielte Rast den DTM-Fahrlehrer. Dabei blieb der Mindener erstaunlich cool, als Garloff seine Joyce, so haben Rast und seine Mechaniker das Chassis des DTM-Meisterautos getauft, auch mal überm Limit bewegte. Was genau schieflief und wie sich so ein 550 PS starker DTM-Prototyp für eine ganz normale Autofahrerin fährt, verrät Garloff in ihrem Selbstversuch im Sonderheft.

Immer voll auf Sieg: Rast beim Kicker spielen und ...

Weniger spektakulär, aber genauso nah dran waren wir bei unserer Homestory in Rasts Elternhaus in Steyerberg, ca. 60 Kilometer nordwestlich von Hannover.

Ein paar Anekdoten von Mama und Papa Rast gefällig? Vom Vater gab's absolutes Rauchverbot, sonst ist Schluss mit Motorsport ... Das Jugendzimmer von einst ist heute immer noch so eingerichtet wie damals. In seinem alten Kinderzimmer spielt jetzt Rasts Sohn, wenn er zu Besuch ist. Der Vater, Tischlermeister von Beruf, baute Klein-René mal ein Formel-1-Bett im Ferrari-Stil.

... entspannt auf der Couch, nach einer langen Saison

Aber wir wollen gar nicht zu viel verraten. Vor allem nicht, warum René Rast beinahe gar nicht in der DTM gefahren wäre. Glauben kann er den Titelgewinn ohnehin immer noch nicht. „Das braucht noch Zeit, bis ich wirklich verstanden habe, was dieses Jahr passiert ist.“

Vielleicht hilft ihm ja unser Sonderheft dabei. Das Besondere daran: Erstmals seit 2009 erscheint AUTO BILD MOTORSPORT wieder als Einzelheft am Kiosk. Vielleicht noch ein schönes Weihnachtsgeschenk für Sie?

Autor: Bianca Garloff

Fotos: ABMS

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen