Formel 1: Die Hinterbänkler

DTM-Pilot goes Formel 1

— 20.06.2017

Auer testet Force India

Der Neffe von DTM-Boss Gerhard Berger Lucas Auer wird nach AUTO BILD MOTORSPORT Informationen in Ungarn für Force India testen dürfen.

Mercedes-DTM-Shootingstar Lucas Auer bekommt schon bald seine erste Formel-1-Fahrt! Im Rahmen der Young Driver Tests nach dem Großen Preis von Ungarn in Budapest soll der aktuelle DTM-Zweite nach Informationen von AUTO BILD MOTORSPORT den Force India-Mercedes testen. Das passt, denn Force India hat mit dem Wasserunternehmen BWT den gleichen Sponsor wie Auers Mercedes in der DTM. Der Neffe von DTM-Boss Gerhard Berger muss also nicht mal die pinke Farbe seines Overalls wechseln.

Im Rahmen des Young Driver Tests in Ungarn testet Auer

Auer folgt damit dem Beispiel Pascal Wehrleins, der mit Mercedes-Hilfe ebenfalls von der DTM in die Formel 1 aufgestiegen ist. Bei weiter guten Leistungen des Österreichers im Tourenwagen und beim Young Drivers Test ist es auch nicht ausgeschlossen, dass Auer schon im nächsten Jahr in der Formel 1 fährt.
Die Formel 1-Fahrer als Fußball-Elf: Hier anschauen

Zuletzt beim DTM-Lauf am Hungaroring erwischte der Mercedes-Pilot zwar ein schlechtes Wochenende. Aber: Trotz zweier teils unverschuldeter Nullnummern liegt er in der Meisterschaft immer noch aussichtsreich auf Rang zwei einen Punkt hinter Audi-Pilot Rene Rast. Auer: „Wir haben noch sechs Rennwochenenden und da ist noch alles drin.“

Autoren: Bianca Garloff, Ralf Bach

Fotos: Picture Alliance / Getty Images

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen