DTM-Start in Hockenheim

Start der DTM-Saison 2003

DTM-Start in Hockenheim

— 24.04.2003

"Die Formel 1 mit Dach"

Start frei für die neue DTM! 21 Autos, zehn Rennen – alles im TV.

"Spannender als die Formel 1"

Am Sonntag (27.4.) beginnt in Hockenheim das Deutsche Tourenwagen Masters 2003 (DTM). Opel und Audi fordern die Silberpfeile von Mercedes-Benz heraus. BILD sprach mit Norbert Haug.

Was erwartet uns bei der neuen DTM? Norbert Haug (50), Sportchef Mercedes-Benz: Schnelle Autos mit 470 PS und kernigem V8-Sound. Harter, aber fairer Sport. Viele Überholmanöver. Das Rennen dauert rund eine Stunde, inklusive zwei Pflicht-Boxenstopps. Startzeit und Punkteverteilung sind wie in der Formel 1. Dabei sollte die DTM noch spannender sein.

Spannender als die Formel 1? Lassen Sie mich es so sagen: Die Formel 1 ist die Königsklasse, die Weltmeisterschaft. Die Speerspitze der Automobiltechnik. Die DTM dagegen ist die Bundesliga, die deutsche Formel 1 mit Dach. Das Feld mit Audi, Opel und uns ist sehr ausgeglichen. Mindestens zehn Fahrer können gewinnen. Das ist Racing pur, dafür lieben die Fans die DTM.

Hockenheim rechnet zum Auftakt mit über 50.000 Zuschauern. Und denen wird was geboten, nicht nur auf der Strecke. Volles Programm: Kinderbetreuung, Rahmenrennen, Show. Ganz wichtig auch: In der DTM kommen die Fans ganz nahe an Autos und Stars ran.

Mercedes-Benz will den Titel zurück

Ihr Star im Silberpfeil ist Bernd Schneider. Er wurde schon als Sportwagen-Schumi bezeichnet. Weil er ein grandioser Pilot ist. Trotzdem hat Bernd letztes Jahr gegen Aiello im Audi den Titel verloren. Den will er sich zurückholen. Mercedes-Benz auch.

Hätte Michael Schumacher auf Anhieb eine Chance in der DTM? Zu mir hat Michael mal gesagt: "Ich glaube nicht, dass ich da gleich ganz vorne dabei wäre." Ich glaube das wohl. Michael müsste sich natürlich umstellen. In DTM-Autos wird noch richtig mit einem Knüppel geschaltet. Da musst du als Fahrer hart arbeiten. Für uns im Mercedes-Benz fährt ja auch sein Formel-1-Freund Jean Alesi. Und Jean hat immerhin bei seinem dritten Start gleich gewonnen.

Ist der DTM-Mercedes noch mit dem normalen CLK vergleichbar? Der Kern der Karosserie ist absolut gleich. Motor, Getriebe und Sicherheitskäfig sind anders.

Was wünschen Sie sich zum Auftakt? Einen Mercedes-Benz-Sieg – klar. Und dass viele Fans am Sonntag ab 14 Uhr beim ZDF zuschauen. Wir werden tolle Bilder liefern. Versprochen!

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.