Scheider

DTM: Timo Scheider hört auf

— 15.10.2016

Stilloser Rauswurf eines Champions

Zwei Meistertitel hat Timo Scheider in der DTM eingefahren. Nach 16 Jahren beendet er am Sonntag in Hockenheim seine DTM-Karriere - unfreiwillig.

Der zweimalige Champion Timo Scheider fährt am Sonntag sein letztes DTM-Rennen für Audi. „16 Jahre DTM - das ist eine Zeit, die viele Emotionen gekostet hat. Es ist ein Moment in meinem Leben gekommen, der sehr schwierig ist“, sagte der erfahrenste aller aktiven Fahrer im Deutschen Tourenwagen Masters am Samstag in Hockenheim. Das Rennen am Sonntag ist Nummer 181 für ihn. Der Meister von 2008 und 2009 saß seit 2006 für Audi am Steuer. Sein Vertrag läuft aus. Zuvor war der 37 Jahre alte Familienvater in der DTM fünf Jahre für Opel gefahren.

Bitterer Moment: Scheider verkündet sein DTM-Aus

Er habe am Donnerstag einen Anruf erhalten, in dem ihm das Ende der Zusammenarbeit mitgeteilt worden sei. „Ich hätte das gerne anders zelebriert“, betonte Scheider, der mit den Tränen kämpfte. „Ich hätte das gerne anders vorbereitet, um danke zu sagen.“ Scheider kommt in seiner DTM-Karriere auf sieben Siege und 24 Podestplätze. Letztmals ganz oben auf dem Podium stand er vor einem Jahr beim Saisonfinale in Hockenheim. Nur fünf Rennfahrer haben mehr Einsätze in der DTM als Scheider. (fh/dpa)

Kommentar von ABMS-Reporter Andreas Reiners:

Es hatte sich angedeutet, als am Samstag um 17.42 Uhr kurzfristig eine Pressekonferenz mit Timo Scheider angekündigt wurde. Dafür hatte es zuletzt zu viele außerplanmäßige PKs gegeben, auf denen Martin Tomczyk und Antonio Felix da Costa ihre DTM-Karrieren beendet hatten. Stilvoll allerdings, nach offensichtlich wohl überlegten Entscheidungen.

Umarmung und Trost: Scheider mit Kollege Mortara

Scheider dagegen saß um 19.15 Uhr im Scheinwerferlicht des Pressesaales und kämpfte mit den Tränen. Nach wenigen Sätzen stockte seine Stimme, bis sie ihm komplett versagte. Vor zahlreichen Weggefährten, Audi-Fahrerkollegen und Journalisten verkündete Scheider dann seinen Abschied aus der DTM. Freiwillig war das Ganze aber nicht.

„Ich habe vor zwei Tagen einen Anruf erhalten, bei dem mir mitgeteilt wurde, dass die Zusammenarbeit zwischen Audi und mir keine Zukunft mehr hat. Das ist ein Stück weit tragisch, weil ich es mir anders vorgestellt hatte“, sagte der AUTO BILD MOTORSPORT-Pilot und kämpfte mit einer Mischung aus Traurigkeit, Enttäuschung und vielleicht sogar Wut.
Der Grund für die negativen Gefühle: Der Anruf seines Arbeitgebers kam einen Tag vor dem Rennwochenende in Hockenheim. Es war eine simple telefonische Mitteilung nach 16 Jahren in der DTM. Natürlich: Seine sportlichen Leistungen waren in den vergangenen Jahren nicht mehr so, wie er es auch selbst von sich erwartet hat. Die mögliche Reduzierung des Fahrerfeldes auf nur noch sechs Autos pro Hersteller hatte so auch aus ihm einen potenziellen Streichkandidaten gemacht.

Ein letztes Mal fährt Scheider am Sonntag vor den Fans

Aber: Scheider hätte nach 181 Rennen und zwei Titeln einen Abschied mit etwas mehr Stil verdient gehabt. Sicher hätte er sich gerne bei seinen Fans bedankt, im Vorfeld geplant, und nicht so kurzfristig wie heute Abend. Jetzt bleiben ihm am Sonntag ein paar Donuts, mit denen er angesichts der Titelentscheidung sowieso im Schatten des neuen Champions steht. Nur die stehenden Ovationen der Journalisten und Audi-Markenkollegen konnten der Szenerie einen würdigen Rahmen verleihen.

Komplett von der Bildfläche verschwinden wird er freilich nicht. „Ich bin Vollblut-Racer. Ich habe viele Pläne und viele Gespräche. Es ist aber noch zu früh, etwas zu sagen. Timo Scheider wird aber bald wieder in einem Rennauto sitzen“, kündigte er an. Beim Saisonfinale der Rallycross-WM wird er wieder als Gaststarter dabei sein, möglicherweise fährt er 2017 auch eine ganze Saison in der Serie.

Autor: Andreas Reiners

Fotos: DTM

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.