E-Klasse-Party in Detroit 2009

E-Klasse Dieter Zetsche

E-Klasse-Party in Detroit 2009

— 11.01.2009

Der heimliche Star

Während auf der NAIAS 2009 Tristesse droht, haut Mercedes-Benz am Vorabend ordentlich auf die Pauke. Und präsentiert die neue E-Klasse. Auf dem Messeparkett zeigt sich der Bestseller nicht.

"Die E-Klasse ist unser bestes Stück!" Mit diesen Worten leitet Daimler-Chef Dieter Zetsche die Vorab-Premiere der neuen Limousine auf dem Neujahrsempfang von Mercedes-Benz ein. Ort und Zeit dafür: der Vorabend der NAIAS 2009 in Detroit. Klingt nach einem rauschenden Messe-Fest mit einem potenten Haupt-Protagonisten. Falsch! Denn auf der Detroit Auto Show (11. bis 25. Januar 2009) wird man die neue E-Klasse nicht sehen. Die offizielle Premiere findet erst auf dem Genfer Salon 2009 statt. Schade. Denn die E-Klasse wäre wohl einer der Lichtblicke gewesen auf der Auto Show in Detroit, die stark unter der gegenwärtigen Wirtschafts- und Finanzkrise leidet. Viele Hersteller – z.B. Porsche, Ferrari, Nissan – handeln strikt nach dem Slogan "No, we can't" und bleiben der Messe fern. Somit ist die Vorab-Party von Mercedes-Benz im Westin Book Cadillac Hotel ein kleiner Höhepunkt der Automesse in Michigan – ohne überhaupt ein offizieller Programmpunkt zu sein.

Hier geht es zur Detroit-Sonderseite NAIAS 2009

Neben der neuen E-Klasse rollt Daimler auch noch die B-Klasse-Studie BlueZero auf die Showbühne, die bereits 2009 in einer Kleinserie auf den Markt kommen soll. Auch der SLR McLaren Stirling Moss zeigt sich dem Party-Publikum mit brüllendem Motorsound. "Tolle Show", stellt VDA-Präsident Matthias Wissmann nach der Präsentation fest. Recht hat er. Doch die eigentliche Show, die am 11. Januar in der Cobo Hall ein paar Meter weiter für die internationale Presse beginnt, wird wohl eher ein Trauerspiel. Das hat auch Dieter Zetsche erkannt. Der macht in seiner Begrüßungsrede trotz allem Enthusiasmus ob der neuen E-Klasse deutlich, dass es der Automobilbranche aktuell ziemlich dreckig geht. "Detroit ist hart getroffen. Die gesamte Automobilbranche ist hart getroffen." Doch dürfe man sich nicht entmutigen lassen, sondern müsse langfristigen Erfolg anstreben: "Jede Krise ist auch eine neue Chance", so der Daimler-Chef. Bleibt abzuwarten, wie die diversen Autobauer diese "Chance" nutzen werden. Eventuell lässt sich auf der NAIAS trotz aller Vorab-Schwarzmalerei ja doch der ein oder andere Lichtblick erkennen. Mehr dazu in Kürze.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.