Norbert Schindler, 1. Vorsitzender Bioethanolverband

E10-Irrsinn: Sie haben es verzapft!

— 01.01.2011

Die Bioethanol-Wirtschaft ...

... erlebte nach dem Wegfall der steuerlichen Förderung von reinem Bioethanol als Kraftstoff (E85) durch die Erhöhung der Beimischung von E5 auf E10 eine wundersame Rettung.

Die Entscheidung für E10 ist ein Zugeständnis an die marode Landwirtschaft, Ackerflächen für den Anbau von Energiepflanzen zu fördern. Die deutsche Bioethanolwirtschaft betont immer wieder die angeblich immensen CO2-Einsparungen – schon zu einem Zeitpunkt, an dem weder alle Betriebe noch die gesamte Ernte 2010 gemäß den Kriterien der Biokraftstoff-Nachhaltigkeitsverordnung zertifiziert sind. Außerdem reichen die Kapazitäten hierzulande nicht aus, Importe sind unumgänglich. Ethanol ist ein Alkohol, der in Brasilien aus Zuckerrohr, in den USA aus Mais und in Deutschland überwiegend aus Weizen und Zuckerrüben gewonnen wird. Seine Herstellungskosten sind etwa 1,8-mal höher als die Erzeugung von Benzin aus Erdöl. In den USA wurden im Vorjahr 335 Millionen Tonnen Mais zu Ethanol verarbeitet, was nicht nur in Amerika Umweltschützer wegen der Folgen für den Nahrungsmittelsektor auf die Palme brachte. Laut IEEP, dem Londoner Institut für Europäische Umweltpolitik, müssten zur Erzeugung von Biosprit bis 2020 weltweit 69.000 Quadratkilometer Ackerland für den Anbau der Ausgangsmaterialien bebaut werden, eine doppelt so große Fläche wie Belgien. Durch Kultivierung, Düngung und Transport würden dadurch 56 Millionen Tonnen CO2 zusätzlich erzeugt – deutlich mehr, als das Tanken von Biosprit einsparen würde.

Mehr zum Thema: Das E10-Special von autobild.de

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Online-Voting

'Haben Sie schon E10 getankt?'

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.