E10-Quote auf der Kippe

E10-Quote auf der Kippe

— 01.04.2008

Blamage mit Biosprit

Offizielle Zahlen gibt es noch nicht, doch die Autobranche spricht von bis zu drei Millionen E10-untauglichen Fahrzeugen. Das bringt laut Umweltminister Sigmar Gabriel die Regierungspläne ins Wanken.

Der Regierung droht mit ihrer Biosprit-Strategie eine schwere Schlappe. Aus Kreisen der Autobranche wurde bestätigt, dass etwa zwei bis drei Millionen Autos in Deutschland die geplante Beimischung von mehr Biokraftstoff im Benzin nicht vertragen. Dies könnte nach Angaben von Umweltminister Sigmar Gabriel (SPD) die Regierungspläne kippen. Offizielle Zahlen lägen noch immer nicht vor, erklärte dessen Ministerium. Erst wenn es sie gebe, werde über das weitere Vorgehen entschieden. Gabriel (SPD) hatte allerdings schon im Februar 2008 betont, sollten Millionen von Fahrzeugen betroffen sein, wäre die neue Quote für Bio-Beimischungen vom Tisch. Er habe sich auf Angaben der Autobranche verlassen, wonach höchstens 375.000 Fahrzeuge nicht mit dem neuen Benzin mit bis zu zehn Prozent Ethanol fahren können. Die von Gabriel genannte Zahl von betroffenen Fahrzeugen bezog sich allerdings offenbar nur auf deutsche Fabrikate. Importfahrzeuge waren darin nicht erfasst.

Super Plus als Alternative

Der ADAC hatte dagegen zuletzt von mindestens 3,12 Millionen Fahrzeugen gesprochen, die den E10-Kraftstoff nicht vertragen. Folge für die Besitzer wäre ein Umstieg auf teures Super Plus. Die Erhöhung der Biokraftstoff-Quoten ab 2009 hatte die Koalition im Biokraftstoffquotengesetz festgelegt, das bereits seit Anfang 2007 gilt. Die Regierung will damit einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Die strittige Verordnung regelt die Beschaffenheit des Kraftstoffs und ist quasi Voraussetzung für die Umsetzung des Gesetzes.

Sechs Cent Mehrkosten pro Liter

Die geplante Pflichtbeimischung von zehn Prozent Biosprit im Benzin belastet die Autofahrer in Deutschland nach Zahlen des Mineralölwirtschaftsverbandes mit rund sechs Cent pro Liter. Das ergibt sich aus dem höheren Preis für Bio-Kraftstoff und aus dem niedrigeren Energiegehalt.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.