So wechseln Sie Ihren Innenraumfilter

eBay Motors präsentiert: So helfe ich mir selbst

— 24.08.2017

In 5 Schritten zum neuen Pollenfilter

Ein neuer Aktivkohlefilter holt auch giftige Stickoxide aus der Luft. Wir zeigen, wie Sie ihn mit wenigen Handgriffen wechseln.

Echt cool, wenn im Sommer die Klimaanlage gut funktioniert. Blöd, wenn statt Frische der Duft von Tierkäfig durchs Auto weht. Das kann verschiedene Gründe haben. Lesen Sie am Beispiel einer gut eingefahrenen Mercedes A-Klasse, wie Sie die Klimaanlage wieder fit bekommen. Dazu müssen Sie nicht in die Werkstatt. Das können Sie selbst! Schlechte Gerüche im Auto kommen häufig von Pilzen und Bakterien. Die fühlen sich auf dem Wärmetauscher im Gebläsekasten richtig wohl, denn sie finden dort in Verbindung mit der Feuchtigeit den perfekten Lebensraum.

Innenraumspray, Pollenfilter oder Klimacheck

Im ersten Schritt kann hier ein Innenraumspray aus dem Zubehör helfen (ab 6 Euro). Stinkt's Ihnen danach immer noch, kontrollieren Sie den Pollenfilter. Ist er stark verdreckt, tauschen Sie ihn für 15 bis 30 Euro selbst aus. Wie das geht, erklären wir in der Bildergalerie. Verbreitet die Klimaanlage danach immer noch muffige Luft, muss der Profi ran. Beim Klima-Check sucht er nach defekten Bauteilen und undichten Stellen im Klimakreislauf. Für diesen Service verlangen die Werkstätten rund 20 Euro. Muss die Klimaanlage nach dem Check repariert werden, kostet das natürlich extra.

Desinfektionsspray für den Innenraum

Gegen fiese Gerüche im Auto hilft ein Desinfektionsspray für den Innenraum. Dazu stellt man die Klimaanlage auf kalt, öffnet alle Lüftungsklappen, schließt alle Fenster. Dann stellt man das Spray (hier: ClimSpray von Valeo, ab 11 Euro) mit genügend Abstand zu Sitz und Armaturenbrett in den Beifahrerfußraum, aktiviert die Sprühfunktion und schließt die Autotür. Ist die Dose leer, muss der Wagen noch etwa 15 Minuten gut durchgelüftet werden.

So wechseln Sie Ihren Innenraumfilter

Stefan Szych

Stefan Szych

Fazit

Suchen Sie zunächst nach möglichen Ursachen für üblen Geruch. Beseitigen Sie versteckte Nässe unter der Fußmatte, muffige Decken im Kofferraum oder gammeliges Obst unter dem Sitz. Oft ist es erstaunlich, was sich in irgendwelchen Ecken angesammelt hat.

Fotos: Roman Rätzke

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung