Eigene Filialen für Mini

Cooper allein zu Haus

Die BMW-Tochter wird immer selbständiger und bekommt weitere eigene Verkaufs-Filialen. Bei Mercedes-Benz und Smart läuft es genau umgekehrt.
Der Mini zieht aus. Der britische Durchstarter bekommt eigene Filialen und wird damit stärker von Mutter BMW getrennt. "Für unseren Premium-Anspruch brauchen wir auch eine adäquate Präsentation", heißt es aus München. Der Mini-Store in der Berliner Friedrichsstraße zeigt, was die Zukunft bringt. Künftig wird Mini mehr Fläche benötigen, weil mit Roadster und Kombi die Modellpalette wächst.

Auch die Mutter braucht Platz: Absehbare 1er-Varianten (Dreitürer, Coupé, Cabrio, Touring) füllen die BMW-Showrooms. Bei Mercedes-Benz läuft es gerade umgekehrt: Dort zieht vermehrt die Tochter Smart ein und steht nun neben dem Stern.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen