Tops und Flops der Eiskratzer

Eiskratzer-Test

— 26.11.2013

Nicht nur für Kratzbürsten

Ein guter Eiskratzer spart Zeit und schont die Nerven. Das Problem: die Vielfalt. Wir verraten Euch, wie Ihr die Eisschicht auf der Scheibe loswerdet.

Wenn man am frühen Morgen schon in die Kälte raus muss, um die Scheibe frei zu kratzen – dann aber bitte mit dem richtigen Equipment. CAR.A.MIA hat für Euch die Vielfalt der Eiskratzer getestet:

Abnehmbare Klinge

Für den Eiskratzer Kungs von A.T.U. gibt es vier Sterne! Der Kratzer liegt sehr gut in der Hand und die Kante arbeitet gut. In die Kunststoff-Klinge hinein gefräste Zacken sagen auch dickem Eis den Kampf an! Weiterer Pluspunkt: Die Klinge ist abnehmbar, die kleine Furche lässt sich dann prima zum Säubern der Wischergummis nutzen. Preis: Ab 3,9o Euro. Und auch als Eiskratzer-Kombi mit Besen ist Kungs zu empfehlen. Sein Stil ist lang genug, reichte im Test weit auf die Frontscheibe. Preis: Ab 8,90 Euro.

Kombi-Kratzer von A.T.U.

Das ist mal ein ordentlicher Kombi-Eiskratzer. Ganze vier Sterne bzw. Schneeflocken erhält der Schneebesen Nigrin in unserem Test und und holt sich damit den Gesamtsieg. Er ist ab 4,99 Euro bei Conrad zu haben und hat einen sehr breiten Besen, Eiszähne und einen gummierten Griff. Der Schneebesen liegt gut in der Hand, ist schön breit, hat einen langen Stiel und sehr effektive Zähne.

Klassiker von A.T.U.

Der klassische Eiskratzer Thermo XXL von A.T.U. kostet 3,99 Euro und bietet einen Thermogriff und eine Schneeschaufel. Unser Fazit: Er bekommt dreieinhalb von fünf möglichen Sternen. Er liegt gut in der Hand, der Thermogriff ist angenehm und die Eiszacken sind beim Kratzen äußerst effektiv.

Noch ein Klassiker

Dieser schöne klassische Scheibenkratzer von A.T.U. ist genauso gut wie sein Vorgänger. Auch er erhält dreieinhalb von fünf Eis-Sternen. Für 2,99 Euro bekommt man alles, was man zum erfolgreichen Eiskratzen braucht: Eiszacken und einen gummierten Anti-Rutsch-Griff. Der sorgt mit seiner Mulde für den Daumen für guten Halt, die Eiszacken arbeiten sehr effizient.

Kombi-Schneebesen

Als zweitbester Kombi-Eiskratzer schneidet der Schneebesen von A.T.U. ab. Er ist für 3,99 Euro zu erstehen und verfügt über einen breiten Besen, einen gewinkelten Griff und eine Kratzkante. Fazit: Der gewinkelte Griff unterstützt zwar beim Kratzen, dafür fehlen aber leider die Eiszähne. Dafür gibt es drei von fünf Sternen.

Guter Durchschnitt von LIDL

Der nächstbeste klassische Eiskratzer ist der Cartrend aus dem Online Shop von LIDL. Für 3,99 Euro kriegt man nur Eiszacken geboten. Der Kratzer liegt passabel in der Hand, Kante und Eiszacken arbeiten gut. Dafür gibt es drei von fünf Sternen.

Warme Hände, passabler Kratzer

Ebenso passabel ist der Scheibenkratzer mit Handschuh von A.T.U für 2,99 Euro. Die Eiszacken sind zwar nicht ganz so effizient, dafür hält aber der Handschuh warm. Der Griff ist in Ordnung, aber keine bahnbrechende Entdeckung, deshalb: drei Sterne.

Klassiker mit Macken

Er ist der klassische Kratzer, der manchmal auch als Werbegeschenk für lau abgegriffen werden kann. Bei Jet kostet er 0,99 Euro – ist ja auch fast geschenkt! Er verfügt über Eiszacken, liegt aber äußerst schlecht in der Hand. Kratzen ist bei dickem Eis sehr mühsam, da man sich dabei notgedrungen die spitzen Kanten in die Hand bohrt. Außerdem ist er so klein, dass die Finger ruckzuck eiskalt werden, sofern man keine Handschuhe an hat, also nur zwei Sterne.

Kombi-Kratzer mit Schwächen

Nicht so gut fällt das Qulaitätsurteil beim Kombi-Eiskratzer-Schneebesen von A.T.U. Für 2,88 Euro bekommt man einen sehr breiten Besen mit mäßig langem Holzstiel und einem Kratzer. Letzterer hat leider keine Eiszacken. Dadurch arbeitet der Kratzer eher wie ein Meißel und ist daher nicht besonders zu empfehlen. Dafür gibt es nur zwei Sterne.

Teuer und mit Tücken

Für anderthalb Sterne reicht es nur beim Scheibenkratzer mir Besen und Teleskopstiel von A.T.U. Der Kombi-Eiskratzer mit Besen, Teleskopstange und Kratzkante kostet zwar stolze 6,99 Euro, ist aber nicht allzu wirksam: Die Kratzkante wackelt und rubbelt sehr beim Kratzen, es fehlen definitiv die Eiszacken!

Noch ein Kombi-Verlierer

Nicht besonders empfehlenswert ist der Teleskop-Eiskratzer mit Messingklinge von A.T.U für 3,99 Euro. Die Messingklinge ist wenig effektiv und gefährlich für die Autofenster. Fazit: anderthalb von fünf Sternen.

Ersatz-Kratzer: Finger weg!

Das kennt jeder: Der erste Frost hat die Frontscheibe überzuckert und der Eiskratzer ist noch nicht gekauft. Also CD-Hülle genommen und los geht's. Was taugen die Hausmittel? Wir haben Scheckkarte, CD-Hülle und Ceranfeld-Schaber getestet. Das Ergebnis: Sie sind alle drei vollkommen ungeeignet. Scheckkarte und Ceranfeld-Schaber sind zu klein, das Material zu weich. Bei der Scheckkarte löst sich zudem die Schutzfolie. Die CD-Hülle ist zu hart und kratzt keine Flächen frei, sondern eher Linien ins Eis.

Autozubehör und Ersatzteile finden

  • Über 7.500.000 Teile auf Lager
  • Kostenlose Rücksendung
  • Die passenden Teile
amazon

Der große Eiskratzer-Test

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung