Elektrische Fensterheber

Elektrische Fensterheber Elektrische Fensterheber

Elektrische Fensterheber

— 08.06.2004

Ein beklemmendes Ergebnis

Kinder, Kinder: Noch immer sind E-Fenster eine Gefahr für kleine Passagiere im Auto.

Genau zwölf Jahre ist es her, dass sich die zweijährige Lucinda in England mit einem elektrischen Fensterheber erdrosselte. Eine Prüfung der Schließkräfte durch AUTO BILD ergab damals erschreckende Sicherheitsmängel. Grund genug, nachzutesten. Wie sieht es heute aus? Antwort: Besser, aber längst noch nicht perfekt.

Alle Fensterheber mit Automatik verfügten über Schließkraftbegrenzung und Einklemmschutz. Bei einigen Testkandidaten funktioniert dieser aber eben nur im Automatik-Modus. Werden bei diesen Autos die Fenster manuell hochgefahren, drücken die Elektromotoren mit voller Kraft weiter, die Scheiben hobeln Gurken, Äpfel, sogar Möhren.

Die Steigerung: Bei sechs Wagen bleibt das Fenster nach dem Loslassen des Knopfes oben. Wenig beruhigender: Bei fünf Fahrzeugen fährt die Scheibe zwar nach schnellem Loslassen des Tasters wieder herunter – die Frage ist nur: Reagiert ein Kind beim Spielen im Auto schnell genug, wenn Bruder oder Schwester um Hilfe rufen? Zugegeben, technisch gibt es Situationen, da macht eine kraftvolle Schließung Sinn. Doch leider unterscheiden die Heber nicht, ob die Hand eines Gauners nach Schmuck greift, Verschmutzungen das Schließen erschweren oder der Hals eines Kindes in der Scheibe eingeklemmt wird.

Perfekte Beispiele kommen von Audi, Ford, Opel und VW. Deren Heber zucken stets zurück. Egal ob manuell oder automatisch betätigt. Die Schließkraft von 100 Newton wird dabei deutlich unterschritten. Allerdings bleibt auch hier oft ein Restrisiko. Wer trotzdem versucht, die Scheibe wiederholt zu schließen, setzt den Einklemmschutz außer Kraft. Keine Frage also: Wer verantwortungsvoll handelt, lässt Kinder nie unbeaufsichtigt im Auto oder zieht zumindest den Schlüssel ab.

Den kompletten Artikel mit allen Daten erhalten Sie zum Preis von 1,00 Euro über unser Heftarchiv. Klicken Sie auf diesen Link, und Sie gelangen zum Download-Bereich.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.