Elekto-Mini fährt mit Solarenergie

Elektro-Mini fährt mit Solarenergie Elektro-Mini fährt mit Solarenergie

Elektro-Mini fährt mit Solarenergie

— 08.06.2010

Dieser Mini hat die Sonne im Tank

Dieser Elektro-Mini hat Sonne im Tank! Webasto Solar stattet den elektrifizierten Stadtflitzer mit Solarzellen aus – so schafft der Kleinwagen bei gutem Wetter sieben Prozent mehr Strecke.

Zwei große Solar-Panels spannen sich weit über das Fahrzeugdach, laden die Batterie während der Fahrt auf. Bei gutem Wetter schafft der Solar-Mini so knapp 268 Kilometer – ohne Zusatz-Sonnenkraft würde ihm nach 250 Kilometern der Saft ausgehen. Die Fahrleistungen reichen für Stadtfahrten allemal: Sechs Sekunden braucht der kleine Stromer für den Sprint auf 60 km/h, dank 102 PS starkem Elektromotor schafft er Tempo 130. Und wenn das Concept Car in der prallen Sonne steht, wird der Strom dafür genutzt, den Innenraum per Lüftung zu kühlen, ohne dass die Batterie leergesaugt wird.

Hier finden Sie alles zum Thema Elektro-Mobilität

Damit der E-Mini des Automobil-Entwicklers AVL aber nicht nur ein Gut-Wetter-Auto ist, hat er ein weiteres Extra an Bord: Ein Range-Extender sorgt für Zusatz-Power! Der kleine, vibrationsarme Wankelmotor mit 0,25 Litern Hubraum (nur 65 Kilo schwer) arbeitet unterhalb des Kofferraums und versorgt die Akkus im Fahrzeugboden. Seine Premiere feiert der Strom-Flitzer auf der Energiemesse Intersolar (9. bis 11. Juni 2010 in München).

Autor: Sven Schulte-Rummel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.