Studie zur Kostenentwicklung bei Elektroautos

Elektroautos: Studie zur Kostenentwicklung

— 11.03.2015

E-Auto bald günstiger als Benziner?

Laut einer Studie können sich Elektroautos ab 2018 trotz des höheren Kaufpreises gegenüber Benzinern lohnen. Wenn der Spritpreis wieder steigt.

Warum kaufen Sie sich kein Elektroauto?

'Warum kaufen Sie sich kein Elektroauto?'

Deutsche Ingenieure haben eine Studie zur Kostenentwicklung bei Elektroautos durchgeführt. Ab dem Jahr 2018 sollen sich Elektroautos demzufolge gegenüber Verbrennern auszahlen. Dies beruht hauptsächlich auf den erwarteten sinkenden Kosten und technologischen Fortschritten bei der Batterieproduktion, teilte die durchführende Ingenieurberatung P3 Automotive am Mittwoch (11. März 2015) mit. Den durchgeführten Simulationen zufolge wird der Preis für die Auto-Akkus in Zukunft drastisch zurückgehen und sich bis 2020 sogar mehr als halbieren. Der Studie zufolge sollen rein Batterie-elektrisch angetriebene Fahrzeuge im Jahr 2018 ohne Rabatte oder sonstige Kaufanreize im Preis zwar noch über einem vergleichbaren Auto mit Benzinmotor liegen, die niedrigeren Kraftstoff- und Wartungskosten würden dies jedoch ausgleichen.

Alle Elektro-News bei AUTO BILD GREENCARS

Die monatlichen Kosten aus Kundensicht im Vergleich.

Bei einem vorausgesetzten Strompreis von 28 Cent pro Kilowattstunde und Fahrleistungen von 15.000 Kilometern im Jahr verursacht ein Elektroauto lediglich Kraftstoffkosten von 44 Euro pro Monat. Bei einem angenommenen Kraftstoffpreis von 1,56 Euro pro Liter (Durchschnittswert 2014, auch wenn der aktuelle Preis niedriger ist) ergeben sich 99 Euro für Sprit. Weitere Zahlen können Sie den Tabellen unten entnehmen. Wie schwer es allerdings ist, die Preise von Treibstoff oder Strom über vier Jahre vorauszusehen, zeigt nicht nur der aktuelle Preisverfall beim Benzin. Doch

Die Preisentwicklung bei Lithium-Ionen-Akkus.

auch darauf haben die Wissenschaftler eine Antwort: Falls der Spritpreis bis 2018 auf dem Niveau vom Februar 2015 bleiben sollte, reduzieren sich die Kosten für den Verbrenner. In der Endabrechnung wäre das Elektroauto im Jahr 2018 dann tatsächlich pro Monat drei Euro teurer. Aber dafür das Gewissen des Nutzers ein wenig ruhiger.
Benziner Elektrofahrzeug
Kompaktklasse 2014 Kompaktklasse 2014 Kompaktklasse 2018
Listenpreis Brutto 28.000 36.165 31.286*
Restwert Fahrzeug in Prozent 45,4 42,7 42,7*
Wertverlust (€) 16.849,21 21.258,16 18.463,15*
Wertverlust pro Monat (bei 48 Monaten Haltedauer, in €) 351 443 385*
Kraftstoff pro Monat (€) 99** 44*** 44*, ***
Steuern pro Monat (€) 6 0 0*
Versicherung pro Monat (€) 51 66 66*
Werkstatt-/Reifenkosten pro Monat (€) 54 50 50*
TCO**** pro Monat (€) 561 603 545*
Wertverlust pro km (in €, bei 15.000 km/Jahr) 0,28 0,35 0,31*
Laufende Kosten pro km (s.o.) 0,17 0,13 0,13*
* = Prognose; ** = 1,56 € pro Liter Benzin (Basisjahr 2014); *** = Strompreis: 0,28 €/kWh (Basisjahr 2014); **** = Total Cost of Ownership (Gesamte Betriebs- und Besitzerkosten inkl. Wertverlust)
Benziner Elektrofahrzeug
Kompaktklasse 2014 Kompaktklasse 2014 Kompaktklasse 2018
Batteriegröße (kWh) - ca. 25 ca. 32
erwartete Reichweite (km) 500 120 - 150 200 - 250
Batteriesystemkosten (€/kWh) - ca. 300 ca. 150

Förderung für E-Autos und Plug-in-Hybride im Bundesrat

Autor: Jonathan Blum

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.