Emissionsarm: Diese Autos sind sauber

Emissionsarme Autos: Euro 6d, AdBlue, Erdgas, E-Antrieb

Diese Autos behalten freie Fahrt

Für dreckige Diesel sind Fahrverbote angekündigt: Welche Autos kann ich jetzt noch kaufen? Hier eine Übersicht – inklusive der Modelle der Abgasnorm Euro 6d-TEMP!

Ob Fahrverbot oder nicht: Autos mit Erdgas- oder Hybridantrieb sowie Benziner und Diesel der Norm Euro 6d-TEMP dürften allzeit freie Fahrt haben.

Die Deutschen wenden sich sauberen Autos zu, zeigen die Zulassungszahlen. Diesel flop, alternative Antriebe top, ist die Bilanz der jüngsten Auswertung der Zahlen des Kraftfahrtbundesamts (KBA). E-Autos legten im März 2018 um 73 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat zu (3792 Zulassungen), Hybride um 45,5 Prozent (10.874) und Autos mit Flüssig- oder Erdgasantrieb um 172 Prozent (1498), teilte die Behörde Anfang April mit. Dieselautos entwickeln sich dagegen zu Ladenhütern: Im Vergleich zum März 2017 fiel die Neuzulassungszahl um 25,4 Prozent. Sie machten nur noch 31,7 Prozent aller neu zugelassenen Fahrzeuge aus. 2017 waren es noch mehr als 40 Prozent. 

Viele neue Diesel mit Euro 6

Online-Voting

Diesel-Problem: Sind Sie für Fahrverbote?

Brauchen Kleintransporter-Fahrer eine spezielle Ausbildung?
Die meisten dieser neuzugelassenen Selbstzünder haben moderne Euro-6-Motoren an Bord. Laut des Verbands der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK) erhöhte sich ihre Anzahl um 1,12 Millionen (plus 42 Prozent). Mittlerweile erfülle jeder vierte Diesel die Euro-6-Norm, die Anzahl der Diesel-Pkw der Abgasstufen Euro 1 bis 4 verringerte sich um gut 700.000 Fahrzeuge. 52 Prozent der Autos mit alternativen Antrieben kommen laut VDIK von internationalen Autobauern. 

Warum Diesel im Fokus stehen

Der Grund für die wohl anstehenden Fahrverbote liegt in der seit Jahren anhaltenden, deutlich zu hohen Luftverschmutzung in zahlreichen deutschen Städten, zu der der Straßenverkehr durch alte Diesel beiträgt. Die Selbstzünder stehen vor allem nach dem VW-Abgasskandal am Pranger, da sie auf dem Prüfstand zwar sauber sind, im Straßenbetrieb aber deutlich mehr ausstoßen. Fahrverbote werden nach der Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig am 27. Februar immer wahrscheinlicher. Neuwagenkäufer, die auf Nummer sicher gehen wollen, sollten entweder auf Erdgas- oder Hybridautos umsteigen oder sich bei den Herstellern nach Selbstzündern erkundigen, die bereits jetzt oder in naher Zukunft die schärfere Abgasnorm Euro 6d-TEMP erfüllen. Bei der werden die Autos auf der Straße auf ihren realen Ausstoß überprüft. Noch ist das Angebot überschaubar, aber BMW, Citroën, Mercedes, Opel, Peugeot und Volvo haben schon saubere Diesel- und Benziner-Modelle im Programm, die entweder schon verfügbar oder zumindest zeitnah bestellbar sind.
Es gibt weiterhin Gründe für einen Dieselkauf wie dagegen. Grundsätzlich ist die nötige Technik für saubere Diesel verfügbar. Wie beispielsweise der ADAC "EcoTest" zeigt, sind die neuesten Mercedes-Modelle sehr sauber. Besitzer von Autos mit wirkungsvoller Abgasreinigung durch einen SCR-Kat (ab Werk oder zum Nachrüsten) müssen keine Angst vor der Blauen Plakette oder anderweitig regulierten Fahrverboten haben. Für ältere Diesel wird eine Hardware-Nachrüstung diskutiert.

Gebrauchtwagensuche: Elektroautos

Neues Punkteschema bei AUTO BILD-Tests

Sauber: AdBlue, OPF, alternative Antriebe

Mit AdBlue, also Harnstoff, können auch Diesel sauber sein. Zahlreiche Autobauer bieten entsprechende Modelle an, vom Kleinwagen bis zur Luxuslimo.

Doch auch SCR-Kats reichen oft nicht, eine Anpassung der Software ist oft nötig. Für Benziner gilt: Gerade die besonders sparsamen Benzin-Direkteinspritzer rußen, daher bauen immer mehr Hersteller Partikelfilter ein, damit werden auch sie weitgehend zu Saubermännern. Weitere Möglichkeiten, den Schadstoffausstoß von Pkw zu reduzieren: Kaufen Sie ein Auto mit alternativem Antrieb wie Elektro-Erdgas- oder Hybridtechnologie. Der Markt bietet schon heute viele Fahrzeuge, die sich so sauber wie nur möglich fahren lassen, was nebenher auch noch Geld spart, wenn der Verbrauch gering ausfällt. Zum Schluss noch ein Tipp: Kleine Benziner stoßen auch ohne Filter kaum Ruß aus, schneiden beim ADAC "EcoTest" gut ab. Hier die AUTO BILD-Empfehlungen für saubere Autos, inklusive aller derzeit verfügbarer Euro 6d-TEMP-Modelle!

Emissionsarm: Diese Autos sind sauber

Autoren: Maike Schade, Bendix Krohn

Stichworte:

Diesel

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen