Ende für den Ford Taurus

Ende für den Ford Taurus

— 01.11.2006

Der Stier stirbt aus

In den USA war er lange Zeit ein Dauerbrenner, doch jetzt erlischt das Licht: Ford nimmt die Limousine "Taurus" aus dem Programm.

Ford stellt die Produktion seines einstigen Erfolgsmodells Taurus ein. Die klassische Limousine stand seit Mitte der Achtzigerjahre als Musterbeispiel erschwinglicher Technik ihrer Klasse in den USA, bevor Modelle aus Japan wie der Toyota Camry oder auch der Hyundai Sonata aus Südkorea dem "Stier" das Leben schwer machten. Immerhin 7,5 Millionen Einheiten fanden seit 1985 einen Abnehmer. Gleichzeitig fällt der Produktionsstandort Atlanta dem Rotstift zum Opfer: Es ist eines der 14 Werke, die Ford im Zuge seiner Restrukturierung schließt. Die knapp 2000 Mitarbeiter sollen Vorruhestands- und Abfindungsangebote erhalten.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.