Engine of the Year 2007

Engine of the Year 2007 Engine of the Year 2007

Engine of the Year 2007

— 10.05.2007

Deutsche Abräumer

Zum achten Mal wurde der "Engine of the Year Award" verliehen. Motoren von BMW, VW und Porsche sind 2007 ganz vorn dabei.

Bei der Wahl zum Motor des Jahres 2007 ("Engine of the Year") hatten die deutschen Hersteller wie schon im vergangenen Jahr die Nase vorn. Allen voran triumphiert BMW mit dem 3,0-Liter-Biturbo aus dem 335i. Der doppelt aufgeladene Sechszylinder überzeugte 53 von 62 Jurymitgliedern und heimste mit 395 Punkten den Gesamtsieg ein.

Der Wettbewerb zum Motor des Jahres besteht seit 1999. 62 Fachjournalisten aus 30 Ländern küren in 11 Einzelkategorien das jeweils beste Triebwerk und einen Gesamtsieger. Das Dreiliter-Biturbo-Aggregat von BMW räumte sogar doppelt ab und gewann neben dem Gesamtsieg die meisten Punkte in den Kategorien "Beste Neuerscheinung" und "Bester in der Hubraumklasse 2,5 bis 3,0 Liter". Auch die Konkurrenz aus Wolfsburg räumte ab: VW gewann mit dem 1,4-Liter-TSI in der Hubraumkategorie 1,0-1,4 Liter. In der Klasse 1,8-2,0 Liter konnte der Zweiliter-TFSI, der unter anderem im Golf GTI und im Audi S3 zum Einsatz kommt, die meisten Punkte verbuchen. Bei den Motoren zwischen drei und vier Litern Hubraum boxte sich der 480 PS starke 3,6-Liter-Turbo von Porsche durch.

Autor: Jan Kretzmann

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.