Erlkönig-Bildergalerie, Teil 32

Erlkönig Mini Clubman Erlkönig Mini Clubman

Erlkönig-Bildergalerie, Teil 32

— 30.09.2005

Die Autos von morgen

Renault schrumpft den Twingo, Mini bläst den Mini auf, BMW jagt den Cayman S, Suzuki läßt einen kleinen Allradler los.

Im Scheinwerferlicht der IAA 2005 war die künftige Serienversion des langen Mini noch als silberne High-Tech-Studie zu sehen – mit ungewöhnlichem Innenraum und ungewisser Zukunft. In freier Wildbahn dreht der Lifestyle-Kombi allerdings schon eifrig Testrunden. Juchee, kann man da nur sagen.

Wie beim Frankfurt Concept fällt auch beim Erlkönig das niedrige und verlängerte Dach auf – das dominierende Designmerkmal des zweitürigen Sportkombis. Vom früheren Mini Traveller stammt auch die zweigeteilte Hecktür. Im Vergleich zur Limousine wächst der Radstand deutlich: von 2,46 Meter auf 2,54 Meter. Das bringt Platz für die hinteren Passagiere und was die hippe Klientel sonst noch so mitzunehmen gedenkt. Im Falle flügge gewordener Mini-Fans dürften das Kinderkarre, Wickeltasche und Spielzeug sein.

Wann der möglicherweise Traveller oder Estate oder Clubman getaufte Mini kommt, mag Vertriebschef Kay Segler natürlich noch nicht verraten: "Wir warten die Reaktion auf die Studie ab. Es gibt ja noch viele andere Pferde im Stall", orakelt er. Soll heißen, auch ein Speedster oder ein Viertürer sind vorstellbar. Immerhin: "Vor Weihnachten verkünden wir definitiv, was als dritte Variante kommt", so Segler.

Auch ohne Traveller laufen die Verkäufe bei Mini weiter blendend: Bis August 2005 wurden 139.291 Zweitürer und Cabrios ausgeliefert (plus 13 Prozent). Die Bänder in Oxford laufen heiß: Bis zu 23 Stunden am Tag wird lackiert, sieben Tage pro Woche gefertigt. Inzwischen bedient die BMW-Tochter 70 Märkte, die wichtigsten sind England und die USA. Auch in Asien ist die Marke hip. Hongkong verbucht inzwischen jeden 50. Neuwagen als Mini, in Südkorea wurde im März der erste Laden eröffnet (Seoul). Mindestens 500 Autos sollen dort noch in diesem Jahr verkauft werden. Zum Vergleich: In Deutschland waren es allein im August 2564. Mehr zum neuen Mini und zu den Autos von morgen wie immer in der Bildergalerie – und auf der Erlkönig-Seite von autobild.de.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.