Erlkönig-Bildergalerie, Teil 46

Erlkönig Mercedes C-Klasse Erlkönig Mercedes C-Klasse

Erlkönig-Bildergalerie, Teil 46

— 20.11.2006

Die Autos von morgen

Ungeschminkte Bilder von der neuen Mercedes C-Klasse, erste Fotos vom neuen Skoda Fabia, Facelift für den VW Phaeton, Rasantes von Audi.

Es wird höchste Zeit: In den letzten beiden Jahren machte die C-Klasse von Mercedes in Deutschland jeweils 25 Prozent Minus. Klar also, dass sich bei den Stuttgartern eigentlich jeder auf die dritte Auflage der Mittelklasse freut. Im März 2007 löst sie den W 203 nach sieben Jahren ab. Wie die ersten Bilder zeigen, dürfen auch wir uns freuen: Denn was da im Stil einer kleinen S-Klasse auf uns zurollt, macht wirklich Appetit.

Stilvolle Sportlichkeit scheint auf der Prioritäten-Liste ganz oben gestanden zu haben. Audi (A4 neu zur IAA 2007) und BMW sollten den Benz jedenfalls sehr ernst nehmen. Das leichte Wachstum von 4,5 Zentimetern beim Radstand, fünf Zentimetern in der Länge, zwei Zentimetern in der Höhe und vier Zentimetern in der Breite schafft dabei noch etwas mehr Luft. Auch der Kofferraum profitiert, fasst mit 475 Litern 20 Liter mehr.

Unterm Blech hält modernste Technik aus E- und S-Klasse Einzug. Presafe, intelligente Lichtsysteme und Start-Stopp-Funktion sind nur einige Beispiele. Bei den Motoren kommen vor allem bekannte und bewährte Aggregate zum Einsatz. Den Einstieg bildet der 1,8-Liter-Kompressor in den beiden Varianten C 180 mit 156 PS und C 200 mit 184 PS. Darüber rangieren drei V6: C 230 mit 204 PS, C 280 mit 231 PS sowie C 350 mit 272 PS. Die Top-Motorisierung bei den Benzinern heißt C 63 AMG und leistet 450 PS. Bei den Dieseln offeriert Mercedes zwei Vierzylinder (200 CDI/220 CDI mit 136/170 PS) und für Sechszylinder-Fans den 280 CDI mit 224 PS.

Autor: Ralf Bielefeldt

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.