Erlkönig Bildergalerie, Teil 90

Erlkönig Bildergalerie, Teil 90

— 25.06.2009

Die Autos von morgen

Bei BMW scharrt der nächste M5 mit den Hufen, Volkswagen quält den Touareg II durch die amerikanische Wüste. Außerdem erwischt: Hyundai Santa Fe, VW Sharan, Ferrari F450 und Porsche Boxster.

Frischer Schwung für "alte Hütten". Wenn ein Fahrzeugmodell drei bis vier Jahre auf dem Buckel hat, schlägt die große Stunde der automobilen Schönheitschirurgen. Mit einer Modellpflege, neudeutsch auch gerne Facelift genannt, wird das Design auf den aktuellsten Stand gebracht, die Motorenpalette ergänzt, das Interieur geliftet und die Technik auf Vordermann gebracht. Wie radikal so eine Frischzellenkur ausfällt, sagt viel darüber aus, wie gut oder schlecht sich ein Modell bislang verkauft hat. Bestseller werden meist nur dezent aufgehübscht, Ladenhüter dagegen kräftig umgestaltet. Zu den Erstgenannten gehört ganz sicher auch der Mercedes CL. Der Coupé-Ableger der S-Klasse bekommt für das Modelljahr 2010 die eine oder andere Falte aus dem markant gestalteten Gesicht gezogen – und folgt damit dem Vorbild der Limousine. Will heißen: Am Design wird sich kaum etwas ändern. Neue LED-Tagfahrlichter, dezent umgeformte Scheinwerfer und eine neue Heckschürze – mehr gibt es für die Mercedes-Designer nicht zu tun.

Bekommt der Mercedes CL einen Hybridantrieb?

Auch der proppere Mercedes CL muss auf der Nordschleife sein Können beweisen, bevor das Facelift zu den Händlern darf.

Mehr schwitzen müssen dagegen wohl die schwäbischen Ingenieure. Die bringen nämlich nicht nur Informations- und Unterhaltungstechnik im edlen Coupé auf Vordermann (neue Materialien, verschiedene Lichtstimmungen), sondern schwingen auch in Sachen Antrieb und Fahrwerk den Schraubenschlüssel. Wie in der S-Klasse bekommt der CL eine Seitenwindstabilisierung und die Direktlenkung. Und dann wäre da ja noch der Hybridantrieb aus dem S400. 3,5-Liter-V6-Benziner mit 279 PS plus 20 Elektro-PS und Lithium-Ionen-Akku. Eine feine Kombination – die auch dem CL bestens zu Gesicht stehen würde. Zumal Mercedes damit auch endlich mal eine echte Innovation am Start hätte. Ein großes Hybrid-Coupé gibt es bislang nämlich nicht. Klarheit bringt die IAA im September. Hoffentlich.

Mehr über die Autos von morgen erfahren Sie wie immer in der Bildergalerie. Und auf der Erlkönigseite von autobild.de. Dieses Mal unter anderem mit dabei – erstmalig oder mit neuen Fotos:
Buick Astra, Hyundai Tucson/iX35, Hyundai Santa Fe/iX45, Mercedes CL Facelift, Mercedes ML, Mercedes SLS AMG, Gumpert Apollo Speed, Opel Meriva Lamborghini Gallardo LP 550-2 Valentino Balboni, Ferrari F450, Kia cee'd Facelift, Volkswagen Sharan,Volkswagen Touareg, BMW 5er, BMW M5, Porsche Boxster und Porsche 911 (998).

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.