Erlkönig E-Mini

Erlkönig E-Mini

— 30.09.2008

BMW testet den Elektro-Mini

Ein Versuchsballon nimmt Fahrt auf: Mitten in München wurde ein erster Erlkönig des E-Mini gesichtet, mit dem BMW den Sprung von Bayern nach Kalifornien schaffen möchte.

BMW schickt die ersten Elektro-Minis auf Tour. In München haben unsere Erlkönig-Jäger diesen Prototyp mit der irreführenden Aufschrift "Hybrid Erprobungsfahrzeug" erwischt. Auffällig sind das fehlende Auspuffrohr und der Elektro-Anschluss im Grill. Mit einer Flotte von 490 E-Fahrzeugen plus zehn Vorführwagen will BMW in den kommenden ein bis anderthalb Jahren erstmals die Effizienz von rein elektrischem Antrieb testen. Dieser wird im Münchner Mutterkonzern entwickelt, gebaut werden die Mini-Versuchsfahrzeuge im englischen Oxford.

Medienberichten zufolge sollen die bayerischen "Versuchskaninchen" bald in Kalifornien getestet werden, um den dortigen strengen Abgas-Vorschriften zu entsprechen. Hintergrund: Nur Hersteller mit einem  "zero emission"-Fahrzeug im Programm dürfen im Schwarzenegger-Staat Autos verkaufen.

UPDATE: Hier die ersten offiziellen Bilder des Mini E

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.