Erlkönig Ford Fiesta Stufenheck

Erlkönig Ford Fiesta Stufenheck Erlkönig Ford Fiesta Stufenheck

Erlkönig Ford Fiesta Stufenheck

— 02.06.2008

Global gedacht

Ein Weltauto ohne Stufenheck – undenkbar. Also verpasst Ford der nächsten Fiesta-Generation ein separates Gepäckabteil. Ob der kleine Ford so auch zu uns kommt, steht bislang in den Sternen.

Die Fiesta-Familie bekommt Zuwachs. Der Ford-Kleinwagen soll als globaler Bestseller fungieren, da darf eine Stufenheckvariante für den wichtigen US-Markt, aber auch für Asien, Südamerika und Süd- und Osteuropa nicht fehlen. Eine stark getarnter Erlkönig stand jetzt auf der Abschussliste unserer Schnappschuss-Jäger in der Nähe der Ford-Zentrale in Dearborn. Optisch erinnert er mit ansteigender Linie und Pummel-Heck eindeutig an die Studie Verve, die Ende 2007 auf der Guangzhou Autoshow stand. Der Viertürer mit dem Codenamen BE2 soll 2010 mit einem Vierzylinder-Benziner den US-Markt bereichern, bevor er ein Jahr später seine Reise um den Globus antritt. Trotz zahlreicher Anbauteile lässt sich bei der Front bereits jetzt das Fiesta-Serienmodell erahnen. Die Produktion soll kostensparend entweder in Südamerika erfolgen.

Hierzulande sind die kleine viertürige Limousinen wenig beliebt, es bleibt also offen, ob neben dem Drei- und Fünftürer auch der Sedan zum Zuge kommt. Wahrscheinlicher scheint da schon ein kleines SUV auf Fiesta-Basis, über dessen Serienfertigung immer wieder spekuliert wird.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.