Mercedes M-Klasse: Abstimmungsfahrt

Mercedes M-Klasse Mercedes M-Klasse

Erlkönig Mercedes M-Klasse (2012): Abstimmungsfahrt

— 23.04.2011

Härtetest in Namibia

Warum reisen die Entwickler eines großen Autoherstellers mitten im Winter nach Afrika? AUTO BILD ALLRAD durfte Mercedes bei letzten Abstimmungsfahrten mit der neuen M-Klasse nach Namibia begleiten.

Zentimeter für Zentimeter klettert der getarnte Prototyp in den bis zu 550 Meter tiefen Fish River Canyon hinunter. Der Weg erinnert eher an ein Bachbett – geht es hier wirklich weiter? Der einheimische Führer sagt ja; und er ist mit seinem Heavy-Duty-Land-Cruiser auch hier durchgekommen – also muss es mit der M-Klasse ebenfalls gehen. Der felsige Hohlweg ist kaum breiter als der Wagen, der Mann am Lenkrad konzentriert. Es ist Thomas Merker, Chief Engineer der Mercedes-SUV-Baureihen. Plötzlich bricht mit lautem Krachen eine Felsplatte ab, das linke Vorderrad fällt in ein Loch. Es knirscht grässlich beim Weiterfahren. Ist etwas beschädigt?

Überblick: Alle News und Tests zu Mercedes

Video: Mercedes ML 2011

Offroad in leichter Tarnung

Wenige Meter später die Kontrolle: Versuchsmechaniker Darko Jodacevic legt sich unter den Wagen und inspiziert den Querlenker, der auf die Felskante aufgeschlagen war: Alles in Ordnung, zum Glück. Solche Szenen passen nicht in das Bild, das man sich normalerweise von der Entwicklung neuer Autos macht. Man stellt sich Ingenieure eher als Büromenschen vor, die am CAD-Bildschrim stehen, Computersimulationen programmieren und technische Lastenhefte abarbeiten. Doch so wertvoll moderne Computer bei der Entwicklung neuer Autos sind: Man kann nicht alles damit machen – vieles muss einfach im realen Fahrversuch erprobt werden. Zwei Stunden nach dem Vorfall mit dem gebrochenen Felsen wieder eine Steilabfahrt, diesmal mit Geröll übersät. Thomas Merker hält an, ich steige aus. Ingenieur und Offroadexperte Ralf Kessler nimmt mit seinem Laptop Platz auf dem Beifahrersitz und verbindet ihn mit der Datenleitung des Prototypen. "Wir müssen da noch etwas klären."

Überblick: Alle News und Tests zur Mercedes M-Klasse

Ganz fiese Bergabfahrt: Eine wegbrechende Gesteinsplatte steckt der Benz zum Glück weg.

Später erklärt mir der Baureihenleiter: Ihm sei aufgefallen, dass die Bergabfahrhilfe auf diesem Untergrund und bei Gefällwinkeln, in denen die Motorbremswirkung bei aktiver Geländeuntersetzung fast ausreicht, um das Tempo zu halten, unharmonisch agiert – der Wagen ruckelt. "Das wollte ich geschmeidiger." Kleine Änderungen an der Abstimmung kann Ralf Kessler gleich vor Ort vornehmen, indem er in die Software der Systeme eingreift. Andere müssen in der Hardware geändert werden. Während der Versuchsfahrten werden ständig alle Messwerte und Betriebsparameter aufgezeichnet. Auffälligkeiten werden entweder sofort untersucht – oder abends bei der vorläufigen Auswertung der Tagesereignisse am Rechner. Und nach jeder Änderung werden erneut Testfahrten unternommen; denn es muss nicht nur sichergestellt sein, dass die Maßnahme erfolgreich war, sondern auch, dass sie keine unerwünschten "Nebenwirkungen" brachte. Die Entwicklung eines SUV bedingt dabei mehr Aufwand als die eines gewöhnlichen Pkw: Denn es muss auch und auf übelsten Wegen noch gut fahren, bei einem Pkw genügt die Optimierung für den Straßeneinsatz. Zu den spektakulärsten Versuchsfahrten zählt die Erprobung auf Sand.

Weitere Eindrücke von den letzten Abstimmungsfahrten mit der Mercedes M-Klasse erhalten Sie in der Bildergalerie. Den kompletten Artikel lesen Sie in AUTO BILD ALLRAD 5/2011.

Autor: Thomas Rönnberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.