Erlkönig Porsche Boxster II

Erlkönig Porsche Boxster II

Erlkönig Porsche Boxster II

— 11.06.2004

Neu, aber nicht wirklich

Gleiches Design, nur leicht geänderte Motoren – viel Neues gibt es am künftigen Boxster leider nicht zu entdecken.

Gestatten, das ist der neue Boxster. Neu? Ja, der Nachfolger des Stuttgarter Zweisitzers (Debüt: Anfang 2005) gleicht dem aktuellen Modell so sehr, dass beinahe Langeweile aufkommt. Man muss bei unseren Erlkönig-Bildern schon genau hinschauen, um breitere Radhäuser, größere 17-Zoll-Räder und die neuen Scheinwerfer zu erkennen. Der Boxster erhält keine runden Frontscheinwerfer wie der 911er, damit ist er künftig wieder leichter vom Carrera zu unterscheiden.

Es bleibt bei den bisherigen 2,7- und 3,2-Liter-Motoren, die allerdings jeweils um zehn PS zulegen. Ehrlich, Meilensteine sehen anders aus. Interessanter wird wohl das Boxster Coupé, das auf der IAA 2005 vorgestellt werden soll: Mit seinem neuen Heck und einer großen Klappe rückt der Einsteiger-Porsche dem 911 doch wieder auf die Pelle.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.