Erlkönig Veritas RS3

Erlkönig Veritas RS3 Erlkönig Veritas RS3

Erlkönig Veritas RS3

— 14.05.2008

Wahre Evolution

Hier wird der Begriff flache Flunder neu definiert: Mit dem Veritas RS3 soll die Kultmanufaktur aus den 40er Jahren eine Wiederauferstehung feiern. Die Erlkönig-Bilder beweisen es eindrucksvoll.

Zum Ende des Zweiten Weltkrieges beschlossen einige BMW-Mitarbeiter, einen kompromisslosen Sportwagen auf Basis des BMW 328 aus den späten 30er Jahren zu bauen. Die Manufaktur Veritas mit Sitz im Baden-Württembergischen Meßkirch war geboren. Wenige Jahre später war schon wieder Schluss, BMW kaufte die kargen Reste des Unternehmens auf. 75 Fahrzeuge waren entstanden, die sogar einige Rennsporterfolge einheimsten. Jetzt kommt Veritas zurück – mit dem RS3. Erste Bilder des Boliden tauchten bereits vor sieben Jahren auf, jetzt laufen weitere Tests, wie unsere Erlkönig-Fotos beweisen. Damals wurde der Veritas von einem 6,0-Liter V12 aus dem BMW-Regal befeuert, der auf 670 PS und 760 Newtonmeter aufgeblasen war. Dank Leichtbau und nur 950 Kilo Gewicht kursierte damals eine Höchstgeschwindigkeit von 350 km/h.

Frischluft-Garantie für den Fahrer

Krönender Abschluss: je zwei schmale Leuchtbänder und die hochgesetzen Auspuffrohre.

Was sich bei der Weiterentwicklung unter der Haube tut, ist noch streng geheim. Der Einsitzer mit eindeutigen Anleihen am historischen Vorbild scheint aber in seinem Design schon recht weit fortgeschritten. Der schmale Kühlergrill zitiert ein geöffnetes Haifischmaul, für zusätzliche Frischluft zur Kühlung des Motors wurde ein Lufteinlass auf der Haube platziert. Reichlich Frischluft ist auch für den Fahrer garantiert, der hinter einer Mini-Scheibe mit mittig platziertem Rückspiegel Platz nimmt. Ein fester Überollbügel schützt bei einem Überschlag. Dach? Fehlanzeige. Hinten bilden je zwei schmale Leuchtbänder einen gelungenen Abschluss, sehr auffällig auch die weit oben platzierten Auspuffrohre, unter denen der Name Veritas prangt. Noch dreht der RS3 am Nürburgring seine Testrunden, jetzt hoffen wir auf mehr Informationen auf einer der kommenden Messen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.