Erste Fahrt im Porsche Panamera

Porsche Panamera 4S Porsche Panamera 4S

Erste Fahrt im Porsche Panamera Turbo

— 17.03.2009

Porsches neues Superding

Im September 2009 kommt der Panamera, Porsches neues Superding. Der Viertürer bietet hinten Platz wie in einer Chauffeurslimousine. AUTO BILD durfte schon einmal mitfahren.

Der Panamera wirkt wie ein aufgeblasener 911er: lang, breit, flach. Er hat vier Türen und vier vollwertige Sitze. Jan Frank, Cheftester bei Porsche, chauffiert mich in einem Panamera Turbo ums Testgelände in Weissach. Dessen 4,8 Liter-Achtzylinder-Turbo mit Direkteinspritzung stammt aus dem Cayenne. 500 PS leistet das Topmodell. Mit an Bord: Allradantrieb mit Lamellenkupplung und voll variabler Kraftverteilung (wie im 911 Turbo), zweistufige Luftfederung mit unterschiedlich großen Luftkammern, "Sport Chrono"-Paket mit der Sport Plus-Taste, dazu Wankstabilisierung und Sperrdifferenzial hinten (beides optional).

Hinten Platz ohne Ende

Rechter Fuß auf Anschlag und der lange Lulatsch fetzt mit maximaler Beschleunigung (0 auf 100 km/h in 4,2 Sekunden) bis auf 303 km/h. Nicht schlecht für ein Zwei-Tonnen-Geschoss. Wir fahren im Drift bergauf. Das Doppelkupplungsgetriebe mit sieben Gängen schaltet automatisch. Auf dem Beifahrersitz fühlt und hört sich der Panamera an wie ein reinrassiger Sportwagen. Mal abgesehen davon, dass er mit seinem polierten Holz und dem noblen Innendesign untypisch luxuriös wirkt. Der Fond hat einen etwas beengten Einstieg, Einzelsitze wie vorn, aber Platz wie in einer Chauffeurslimousine. Wir versetzen die Elektronik in den Normalzustand. Kaum zu glauben: Der XL-Porsche segelt über die Buckelpiste, als wollte er der S-Klasse den Rang ablaufen.

Porsche mit Start-Stopp-Automatik

Ein fester Tritt auf die Bremse stoppt uns mit brutaler Verzögerung. Ich kralle mich in den Haltegriff. Der Motor stirbt. Was ist jetzt? Keine Panik, der Panamera hat eine Start-Stopp-Automatik. Das gibt es jetzt erstmals bei einem automatisch schaltenden Getriebe. Wofür das gut ist? Das spart 0,6 Liter Sprit. Mit einem Verbrauch von 12,2 Litern Super (CO2: 286 g/km) steht der Panamera in der 500-PS-Liga sehr gut da. Fuß von der Bremse und die wilde Fahrt geht weiter. Preis: 135.154 Euro.

Sie wollen mehr über die erste Fahrt im neuen Porsche Panamera Turbo erfahren? In AUTO BILD 12/2009 (ab 20. März im Handel) gibt es den kompletten Artikel mit allen Daten und tollen Bildern.

Autor: Wolfgang König

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.