Erweiterter TÜV für Motorräder

Erweiterter TÜV für Motorräder

— 04.08.2005

Bock auf AU

Ab 2006 müssen auch Motorräder zur Abgasuntersuchung. Vor 1989 zugelassene Bikes sind von der Regelung ausgenommen.

Alle paar Jahre müssen Autofahrer den Prüfstellen beweisen, daß ihre Motoren die Kriterien der Abgasuntersuchung (AU) erfüllen. Motorradbesitzern konnte das bislang egal sein – doch ab 1. Januar 2006 müssen auch ihre Zweiräder zum Abgastest.

Die künftige Abgasuntersuchung ist in die Hauptuntersuchung integriert und bezieht sich auf die jeweiligen Grenzwerte, die im Fahrzeugschein angegeben sind. Besitzer von Motorrädern, die erstmals vor dem 1. Januar 1989 angemeldet wurden, können die neue Regelung allerdings getrost ignorieren – denn bei ihnen sind noch keine Euro-Schadstoffwerte in den Papieren vermerkt.

Die Abgaspolitik für Motorräder stecke noch in den Kinderschuhen, "vergleichbar mit dem Pkw-Sektor im Jahr 1984", sagt Johann Meyer vom TÜV Süd. Angst vor der AU müsse kein Biker haben: "Wenn der Motor in gutem Zustand ist und regelmäßig gewartet wird, dann sollte er auch die Abgasuntersuchung bestehen." Eine Verschärfung der Grenzwerte hat der Gesetzgeber bislang nur für fabrikneue Modelle vorgesehen: Ab 2007 müssen sie sauber nach Euro 3 vom Band rollen.

Autor: Michael Voß

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.