EU-Kommission: Lkw im Fokus

EU-Kommission: Lkw im Fokus

— 21.05.2014

CO2-Kontrolle für Brummis

Ein Vorstoß für den Umweltschutz: Die CO2-Emissionen von Lastwagen sollen in einer Studie erhoben und in Zukunft strenger reglementiert werden.

Bald mit Messfühler am Endtopf: Brummi-Abgasanlage.

(dpa/jb) Nach den Abgaswerten von Pkw nimmt die EU-Kommission nun Lastwagen genauer unter die Lupe. Wie die Brüsseler Behörde  jetzt mitteilte, soll der Kohlendioxid-Ausstoß von Lkw in einer Studie überprüft werden. Im Gegensatz zu Pkw sind bisher aber keine Limits geplant. 2015 soll die neu formierte Kommission dann Vorschläge unterbreiten, wie Lkw effizienter und umweltschonender unterwegs sein können. Der Verband der europäischen Automobil-Hersteller begrüßte dies. Der Abgasausstoß durch schwere Nutzfahrzeuge ist nach Angaben der EU-Kommission zwischen 1990 und 2010 um 36 Prozent gestiegen. Lkw sind demnach für rund ein Viertel der CO2-Emissionen im Straßenverkehr und fünf Prozent der gesamten in der EU ausgestoßenen Treibhausgase verantwortlich. Ende vorigen Jahres hatte die EU nach langem Ringen neue Normen für Abgaswerte von Pkw ab 2021 beschlossen. Die Bundesregierung hatte sich gegen einen bereits ausgearbeiteten Kompromiss gesperrt und Neuverhandlungen erzwungen.

VDA-Präsident begrüßt den Vorstoß der EU-Kommissare

Matthias Wissmann, Präsident des VDA, begrüßt den Vorstoß der EU-Kommissare.

Der Präsident des Verbandes der Automobilindustrie, Matthias Wissmann, erklärte dazu: "Dieser Vorschlag ist ambitioniert. Wir sehen aber die Chance, zusätzliche Transparenz für die Kunden zu schaffen. Für die Nutzfahrzeughersteller kann damit ein zusätzlicher Ansporn entstehen, die Kraftstoffeffizienz ihrer Fahrzeuge weiter zu verbessern. Die EU-Kommission hat die große Vielfalt des Nutzfahrzeugmarktes berücksichtigt und hält starre CO2-Grenzwerte für nicht mehr zwingend notwendig." Dies sei gerade deshalb besonders wichtig, weil es kein Messverfahren gebe, das die verschiedenen Bauarten und Nutzungszwecke repräsentativ abbilde. Dazu Wissmann: "Schwere Nutzfahrzeuge sind mit Pkw und Transportern, für die es CO2-Grenzwerte gibt, nicht vergleichbar. Viele Fahrzeuge werden maßgeschneidert für die Kunden gefertigt. Der Verbrauch wird von unzähligen Faktoren beeinflusst: Größe, Gewicht, Einsatzbereich, Fahrleistung, aber auch Anwendungsbedingungen  und vor allem die Ladung von Lkw sind verschieden."

Stichworte:

CO2-Emission Lkw

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.