Wohnmobil-Test Eura Integra I 890 QB

Eura Integra I 890 QB Eura Integra I 890 QB

Eura Integra I 890 QB: Wohnmobil-Test

— 04.08.2017

Auf dem Weg nach oben

Mit einem von Grund auf neuen Integrierten meldet sich Eura im Top-Segment zurück. In Design und Qualität klopft der Integra schon an der Oberklasse an. Was er kann, zeigt eine erste Fahrt.

"Alles muss schön sein!", ruft Holger Siebert aus. Als Eura-Chef muss er das zwar sagen, wenn er ein neues Modell zeigt, aber hier trifft es durchaus den Kern der Sache: Innen wie außen strebt der Integra klar nach Premium. Eura hatte zwar schon seit 1996 einen ersten Integrierten im Programm, ohne ihn jedoch bis zuletzt konsequent weiterzuentwickeln. Jetzt, nachdem das Interesse der Käufer an Integrierten so massiv zunimmt, kehrt Eura zurück: Mit einem komplett neuen Integra, den es in eher kompakten 7,15 Metern Länge (ab 74.990 Euro) und gewaltigen 8,99 Metern gibt. Der Doppelachser tritt hier zu seiner ersten Fahrvorstellung an.

Eura setzt beim Integra auf raffinierte Details

Schräg von vorn wirkt der Integra beinahe sportlich. Die Beleuchtung basiert auf LED-Technik, inklusive der Lauflichtblinker.

Das ist er: Ein Integrierter mit einem automobilen Gesicht. Betont dynamisch tritt er auf, mit akzentuiert gezeichneten Linien, mit Schattenkanten und tiefschwarzen Akzenten. Details waren Eura bei der Entwicklung besonders wichtig: Die komplette Beleuchtung basiert auf LED-Technik, inklusive der Lauflichtblinker, einem Gimmick, mit dem Audi im Pkw-Bereich für Wiedererkennung sorgt. Und die vorderen Positionsleuchten schraubt Eura nicht einfach auf die GFK-Hülle, sondern integriert sie elegant unter dem Glas der Frontscheibe. "Außen darf es modern sein", zitiert Holger Siebert die Wünsche der gehobenen Integra-Zielgruppe, "doch innen wollen sie sich wohlfühlen."
Überblick: Alles zum Thema Wohnmobile

Im Alltag werden praktische Werte relevant

Aufheller: Die passende Lichtstimmung im luxuriösen Wohnraum lässt sich programmieren.

Das hat er: In jedem Fall genügend Raum. Und Luxus. Am riesigen Tisch können bis zu sechs Personen anständig tafeln, und dies bei zauberhafter Lichtstimmung, die sich zudem programmieren und per Knopfdruck abrufen lässt. Doch so chic die hochglänzenden Möbelfronten mit ihren Chromapplikationen, die aufwendige Lederverarbeitung und ein zweiter Fernseher am Bett im Heck auch sind, letztlich zählen im Alltag praktische Werte. Und da helfen viele im Integra umgesetzte Ideen, zum Beispiel ein höhenverstellbares Bett, das die Garage spürbar vergrößert, wenn es hochgekurbelt ist. Oder die Tatsache, dass ein Dunstabzug über dem Kochfeld alle Gerüche nach draußen abtransportiert. Gut auch, dass es in der Küche viel Fläche zum Vorbereiten gibt.

So fährt er: Seine Länge lässt der riesige Doppelachser mit seinem AL-KO-Tiefrahmenchassis am Steuer glatt vergessen – solange es geradeaus geht. Im engen Kurvengeschlängel gibt er sich, kein Wunder, weniger behände, bleibt jedoch mit etwas Umsicht auch für ungeübte Piloten erstaunlich stressfrei beherrschbar. Nur das stete Knistern und Zirpen aus dem Türbereich nervt in dieser Luxuswelt dann doch.
Technische Daten: Eura Integra I 890 QB
Motorisierung Fiat Multijet
Leistung 96 kW (130 PS) bei 3600/min
Hubraum 2287 cm3
Drehmoment 320 Nm bei 1800/min
Höchstgeschwindigkeit 130 km/h
Getriebe/Antrieb Sechsgang automatisiert/Vorderrad
Tankinhalt/Kraftstoffsorte 90 l/Diesel
Länge/Breite/Höhe 8990/2320/2920 mm
Radstand/Bereifung 4500 + 800 mm/225/75 R 16 C
Leergew. fahrbereit/Zuladung (Testmobil) 4000/1500 kg
Anhängelast (gebremst/ungebremst) 1750/750 kg
Material Wand/Dach/Boden GFK/GFK/GFK
Stärke Wand/Dach/Boden 30/30/38 mm
Isolierung Wand/Dach/Boden XPS/EPS/XPS
Liegefläche Front L x B 1850 x 1500 mm
Liegefläche Mitte L x B 2000 x 1295 mm
Liegefläche Heck L x B 1900 x 1500 mm
Kühlschrankvolumen/Froster 160/30 l
Herd 3 Flammen
Bordbatterie 80 Ah
Frisch-/Abwassertank 150/100 l
Gasvorrat/Heizung 2 x 11 kg/Warmwasser
Preis ab 104.990 Euro

Wohnmobil-Test Eura Integra I 890 QB

Eura Integra I 890 QB Eura Integra I 890 QB

Reisemobil Suchen

Suchen und kaufen Sie Ihr Traummobil im Reisemobilmarkt

Autor:

Thomas Wirth

Fazit

Der neue Integra fährt klar in Richtung Oberklasse. Er beeindruckt mit neun Meter Länge und einer Doppelachse, und innen geht's feudal weiter, durchdacht und hochwertig, zudem sehr geräumig. Das macht ihn ideal für lange Reisen eines Paars im besten Alter.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung