Euro NCAP Crashtest: September 2014

Mercedes GLA Euro-NCAP-Crashtest September 2014 Mercedes GLA Euro-NCAP-Crashtest September 2014 Mercedes GLA Euro-NCAP-Crashtest September 2014

Euro NCAP Crashtest: September 2014

— 04.09.2014

Fünf Sterne für den GLA

Der Mercedes GLA hat im Euro NCAP Crashtest fünf Sterne erreicht. Ebenfalls gecrasht: Renault Twingo, Toyota Aygo, Berlingo und der Nissan e-NV200.

Ein Mercedes muss in Sachen Sicherheit immer ganz vorn mit dabei sein. Und offensichtlich ist das den Tüftlern aus Stuttgart gut gelungen, denn der GLA hat locker-leicht fünf Sterne beim jüngsten Euro NCAP Crashtest eingefahren: Das Kompakt-SUV heimst bei der Insassen-Sicherheit Erwachsener satte 96 Prozent ein, auch die Kindersicherheit ist mit 88 Prozent sehr gut. Lediglich beim Pfahltest besteht ein leicht erhöhtes Verletzungsrisiko für die Insassen. 70 Prozent für die Assistenzsysteme und 67 Prozent beim Fußgängerschutz sind ebenfalls gut, obwohl hier die vorderen Ecken der Motorhaube kritisiert wurden.

Euro-NCAP-Crashtest September 2014

Mercedes GLA Euro-NCAP-Crashtest September 2014 Mercedes GLA Euro-NCAP-Crashtest September 2014 Mercedes GLA Euro-NCAP-Crashtest September 2014

Der Renault Twingo schrammte nur knapp an fünf Sternen vorbei.

Doch ein anderer Teilnehmer im Crashtest dürfte den Stuttgartern die Schweißperlen auf die Stirn treiben: Der Renault Twingo – technisch eng verwandt mit den künftigen Smart fortwo und forfour, brachte es nur auf vier Sterne, auch wenn der Kleinwagen die Top-Wertung nur knapp verpasste. Beim Frontalcrash erreichte der Franzose 78 Prozent und schrammte damit nur zwei Prozent an einem sehr gut vorbei. Die Kindersicherheit ist mit 81 Prozent sehr gut. Beim Pfahltest war der Oberkörper nur sehr schlecht geschützt. Der Seitenaufprall hingegen wurde ordentlich absolviert. Der Fußgängerschutz wurde mit 68 Prozent bewertet, lediglich die sehr steifen A-Säulen bedeuteten hier eine größere Gefahr bei einem Crash. 56 Prozent bei den Assistenzsystemen sind in dieser Klasse ein üblicher Wert, bemängelt wurde unter anderem das Fehlen eines Notbremsassistenten.

VW Golf Sportsvan (2014): Euro NCAP Crashtest

Aygo und Co fehlen Assistenzsysteme

Auch der Toyota Aygo und die Schwestermodelle Citroën C1 und Peugeot 108 verpassten eine Fünf-Sterne-Wertung. Letztendlich vermiesten dem Japaner die 56 Prozent bei der Sicherheitsaustattung ein besseres Ergebnis. Unter anderem fehlten ein Notbremsassistent und ein Spurhalteassi in der Grundausstattung. Beim Insassen- und Kinderschutz gab sich der Aygo mit 80 Prozent keine große Blöße, für die Oberschenkel der Frontpassagiere besteht eine geringfügig höhere Belastung. Der Fußgängerschutz wurde mit ordentlichen 62 Prozent bewertet. Der obere Bereich der Kühlerhaube und die seitlichen Frontscheibenrahmen bedeuten eine mittleres Verletzungsrisiko für Fußgänger.

Mit nur drei Sternen schnitt der Citroën Berlingo ab. Der Van erhielt lediglich 56 Prozent beim Insassenschutz.

Enttäuschende drei Sterne fuhr der Citroën Berlingo (und damit auch das Schwestermodell Peugeot Partner) ein. 55 Prozent beim Insassenschutz sind ein schlechter Wert. Euro NCAP bemängelte, dass die Lenksäule und Teile der Karosserie beim Frontalcrash tief in den Fahrgastraum eindrangen, das führte zur Abwertung. Beim Seitenaufprall erreichte der Berlingo dagegen die volle Punktzahl. Der Pfahltest wurde wegen fehlender Vorhangairbags beim Testwagen gar nicht erst bewertet. Mit 74 Prozent rutschte der Franzose bei der Kindersicherheit nur knapp an einer Fünf-Sterne-Wertung vorbei. 63 Prozent beim Fußgängerschutz sind Mittelmaß, 48 Prozent bei den Sicherheitssystemen ein schwacher Wert. Viele elektronische Helfer sind nur in höheren Ausstattungen oder gar nicht lieferbar.

Nissan Elektro-Transporter enttäuscht

Auch der Elektro-Tansporter Nissan e-NV200 Evalia kam nur auf drei Sterne. Beim Frontal- und Seitenaufprall besteht ein leichtes Sicheitsrisiko für den Oberkörper der Insassen durch die eintretende Lenksäule und Karosserieteile, deshalb erhielt der Japaner nur 75 Prozent. Der Kinderschutz war mit 80 Prozent besser. 60 Prozent beim Fußgängerschutz sind akzeptabel für einen Transporter. Weil der Evalia aber nur 38 Prozent bei den Assistenzsystemen erreichte – unter anderem wegen der fehlenden Gurtwarner hinten und des fehlenden Speed-Limiters – hatte er keine Chance auf einen vierten Stern.

Euro NCAP Crashtest Juni 2014

Renault Mégane Crashtest Renault Mégane Crashtest Renault Mégane Crashtest

Euro NCAP Crashtest Mai 2014

Euro NCAP Crashtest Mai 2014: Mercedes C-Klasse Euro NCAP Crashtest Mai 2014: Mercedes C-Klasse Euro NCAP Crashtest Mai 2014: Mercedes C-Klasse

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.