EuroNCAP-Crashtests

EuroNCAP-Crashtest Audi Q7 EuroNCAP-Crashtest Audi Q7

EuroNCAP-Crashtests

— 04.10.2006

Knapp am fünften Stern vorbei

Der Audi Q7 verpasst beim Insassenschutz die Bestnote. Der Grund war eine gerissene Schweißnaht im Fußraum des riesigen SUV.

Der Audi Q7 hat die Höchstwertung von fünf Sternen im Insassenschutz-Crashtest von EuroNCAP verpasst. Dem Frontaufprall mit 64 km/h hielt eine Schweißnaht im Fußraum nicht stand, zusätzlich wurden Schweißpunkte beanstandet.

Ein Audi-Sprecher verweist darauf, dass EuroNCAP ein Vorserienfahrzeug getestet habe: "Bei serienbegleitenden Tests ist uns bisher nichts aufgefallen." Weitere Kritikpunkte beim Q7 sind laut EuroNCAP der nicht abschaltbare Beifahrerairbag sowie ein zu leises Piepen des Gurtwarners. Mit insgesamt 30 Punkten liegt der Audi Q7 in Sachen EuroNCAP auf dem gleichen Niveau wie die alte M-Klasse (Test 2002). Volvo XC90, VW Touareg (beide 34 Punkte) und BMW X5 (33) sicherten sich beim Insasssenschutz jeweils fünf Punkte.

Neben dem Audi erhielt auch der Mazda 3 in dieser Disziplin vier von fünf möglichen Sternen. Hier kritisierten die Tester die Struktur des Armaturenbretts. Bestnoten beim Insassenschutz gab es für den Ford Galaxy, Mercedes B-Klasse und Citroën C4 Picasso. Mehr dazu in der Bildergalerie.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.