Kfz in Griechenland

Ex-Verkehrsminister von Griechenland verurteilt

— 02.01.2014

Bewährungsstrafe für Liapis

Viele Griechen müssen noch die Kfz-Steuer nachzahlen. Schlechtes Vorbild für seine Landsleute war ausgerechnet Ex-Verkehrsminister Liapis. Um Steuern zu umgehen, fuhr er mit gefälschten Kennzeichen. Dafür wurde er jetzt verurteilt.

Jedes Land hat seine Steuersünder. Doch manchmal wird es wirklich skurril, wie im Fall des ehemaligen griechischen Verkehrsministers Michalis Liapis (Minister von 2004 bis 2007). Im August 2013 hatte er die Kennzeichen für seinen VW Touareg V8 abgegeben und damit das Auto abgemeldet, da eine Luxus-Steuer zusätzlich zur Kfz-Steuer drohte.

Der beschlagnahmte VW Touareg des Politker: Hier schon ohne die gefälschten Kennzeichen.

Mitte Dezember wurde er in eben jenem Touareg von einer Motorradstreife angehalten. Die Polizisten bemängelten, dass er ein Stoppschild überfahren hatte. Dann stellte sich heraus, dass er zwar mit Kennzeichen, aber ohne Versicherung und ohne Führerschein unterwegs war. Und die Kennzeichen waren auch noch gefälscht. Obendrein versuchte er laut einem Polizeisprecher, die Beamten mit seinem Status als Ex-Minister zu beeinflussen. Liapis wurde daraufhin verhaftet und der Geländewagen abgeschleppt. Jetzt wurde der 62-Jährige zu vier Jahren Haft auf Bewährung verurteilt.

Last-Minute-Steuerzahler werden gelobt

Am 31. Dezember standen viele Griechen in langen Schlangen vor den Zahlstellen für die Kfz-Steuer an, um noch rechtzeitig zu bezahlen. Der Andrang auf Finanzämter, Post- und Bankfilialen war so groß, dass längst nicht alle willigen Steuerzahler abgefertigt werden konnten. Deshalb wurde die Frist kurzerhand verlängert: Bis zum 7. Januar haben die Steuerschuldner also noch Zeit. Eigentlich war eine Fristverlängerung kategorisch ausgeschlossen worden. Das griechische Finanzministerium nannte den Ansturm "lobenswert".

Autor: Jonathan Blum

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.