Expansionspläne bei Bridgestone

Expansionspläne bei Bridgestone

— 09.08.2002

Gewinn mit großen Reifen

Die Nachfrage nach Bridgestone-Reifen steigt wieder. Der F1-Ferrari-Partner will die Produktion um acht Millionen Reifen aufstocken.

Der japanische Reifenhersteller Bridgestone ist im ersten Halbjahr in die Gewinnzone zurückgekehrt und will die Produktion weltweit aufstocken. Wie das Unternehmen bekannt gab, erwirtschaftete die Gruppe zwischen Januar und Juni einen Nettogewinn von rund 22,5 Milliarden Yen (192 Millionen Euro) – nach einem Verlust von rund 30,6 Milliarden Yen im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz stieg nur geringfügig auf 1,09 (Vorjahr: 1,03) Billionen Yen. Wie Bridgestone mitteilte, sollen über die nächsten zwei Jahre insgesamt 30 Milliarden Yen in die weltweite Produktion investiert und die Kapazitäten teilweise umstrukturiert werden. So soll die Produktionskapazität in zwölf der weltweit 36 Fabriken um acht Millionen Reifen oder rund fünf Prozent aufgestockt werden. Hintergrund der Entscheidung sei die wachsende Nachfrage nach größeren Reifen in den USA, Europa und Japan sowie höherer Bedarf an Pkw-Reifen in Asien, dem Nahen Osten und Afrika.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.