In Brand gesteckter Mercedes in Berlin-Kreuzberg

Extraprämien wegen Autobränden

— 26.11.2009

Versicherer kassieren ab

Ungerecht oder im Sinne aller Verbraucher? Autoversicherer berechnen inzwischen unterschiedliche Prämien für gleich Fahrzeuge, je nach Wohnort des Halters. Grund sind die vielen Brandanschläge, vor allem in Berlin.

Bewohner von brandgefährdeten Gebieten wie Berlin-Friedrichshain oder Kreuzberg müssen bei der Kfz-Versicherung mit höheren Kaskoprämien Autoversicherungen rechnen. In beiden Stadtteilen wurden bereits Hunderte Autos angezündet. Deshalb ziehen viele Versicherer neben der Regionalklasse auch den genauen Wohnort zur Prämienberechnung heran. Die HUK-Coburg differenziert sogar innerhalb von Postleitzahlen. Andernfalls würden Autobesitzer aus ruhigeren Stadtteilen die Policen der Bewohner von Brandgebieten mitfinanzieren, argumentiert die HUK.

Allianz-Sprecher Christian Weishuber: "Wir entsprechen damit einem langjährigen Wunsch der Verbraucherschützer, Prämien individuell zu kalkulieren." Wie hoch die Zuschläge sind und wie sie sich berechnen, wollten beide Unternehmen nicht sagen.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Online-Voting

'Brandanschläge - darf die Kaskoprämie in gefährlichen Gebieten teurer sein?'

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.