E-Autos von Fisker, Lucid, Faraday und Nio

E-Autos von Fisker, Lucid, Faraday und Nio

Vier neue Elektro-Start-ups Vier neue Elektro-Start-ups

Extreme Elektroautos

— 01.02.2017

G-Klasse mit 500 Strom-PS

Kreisel Electric hat eine Mercedes G-Klasse zum starken Stromer umgebaut. Dazu: Die spektakulärsten Elektroautos von Fisker, Lucid Motors, Faraday Future und Toroidion.

Arnold Schwarzenegger findet die elektrische G-Klasse großartig und will in Kalifornien dafür werben.

Die G-Klasse ist Kult. Sie hat Kanten, Charakter – und leider auch Durst. Umweltbewusste Fans des Modells können aber Hoffung schöpfen: Die österreichischen Elektro-Spezialisten von Kreisel Electric haben solch einen Benz zum starken Stromer umgebaut! Beim Hahnenkamm-Skirennen in Kitzbühel wurde der elektrifizierte Geländegänger nun von Arnold Schwarzenegger (der angeblich an der Entwicklung beteiligt war) präsentiert: 500 PS stark, kletterfreudig, absolut sauber. Und flott: In 5,6 Sekunden geht der E-G auf Tempo 100. Damit ist der Geländewagen unter Strom rund drei Sekunden schneller als das Original mit Diesel-V6!

Raus mit dem Diesel-Herz! Die Akkus des 500 PS starken E-Motors wurden im ganzen Auto verteilt.

Denn Basis des E-G ist ein 2016er G 350d, der von Kreisel Electric in zwei Monaten zum Stromer umgebaut wurde. Dieselmotor und -tank raus, Elektroherz rein. Mehrere Elektromotoren mit Reduktionsgetriebe, zusammen 490 PS stark, wurden direkt auf das Verteilergetriebe aufgesetzt. Das Hauptgetriebe wurde entfernt. Weil die 510 Kilogramm schweren Akkus im ganzen Auto verteilt wurden – unter der Motorhaube, im Heck als Ersatz für den Diesel-Tank und unterhalb des Einstiegs –, soll die Gewichtsverteilung so gut sein, dass der Elektro-G dem konventionell angetriebenen in Sachen Geländegängigkeit und Steigfähigkeit in nichts nachsteht. Spurtstärker ist er wie gesagt ohnehin, maximal schafft er 183 km/h. In 25 Minuten sollen die Akkus an einer speziellen Ladesäule zu 80 Prozent aufgeladen werden können. Die maximale Reichweite liegt bei etwa 300 Kilometern. Sehen Sie weitere extreme E-Autos in der Galerie!

Die krassesten E-Autos

Vier neue Elektro-Start-ups

Autoren: Hauke Schrieber, , Maike Schade

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung