Verstappen

F1: Berger verteidigt Verstappen

— 29.08.2016

Reaktionen erinnern an Schumi

Selten steht ein Fahrer so heftig in der Kritik wie Max Verstappen nach dem Belgien-GP gestern. Aber er hat auch Fürsprecher, wie Gerard Berger.

Shitstorm gegen Max Verstappen nach seinen harten Blockade-Manövern gegen Kimi Räikkönen und Sebastian Vettel in Spa! Beide Ferrari-Piloten kritisieren den 18-Jährigen scharf für dessen Fahrweise. Nico Rosberg räumt ein: „Wenn Kimi sich aufregt, dann hat das was zu bedeuten.“ Und Niki Lauda will den Red Bull-Shootingstar deswegen sogar in die Psychiatrie schicken. Jetzt relativiert Ex-Ferrari-Star Gerhard Berger die verbalen Attacken gegen den holländischen Jung-Star. Berger zu AUTO BILD MOTORSPORT: „Ist doch alles gut für Max, denn die Reaktionen, die er gerade im Fahrerfeld auslöst, erinnern mich ganz stark an Ayrton Senna und Michael Schumacher zu Beginn ihrer Karrieren. Beide mussten sich wegen ihrer kompromisslosen Fahrweise ebenfalls sehr früh mit Kritik der etablierten Piloten auseinandersetzen."

Gerhard Berger nimmt Max Verstappen in Schutz

Was Berger damit meint: Damals wie heute haben die alteingesessenen Fahrer das Gefühl, dass da jemand kommt, der ihnen ihren eigenen Platz streitig machen könnte. Verstappen wiederum verschafft sich auf genau diese Art Respekt. Eddie Jordan: „So hatte es Michael sogar schon bei seinem allerersten Rennen vor 25 Jahren in Spa gemacht, als er sich gleich mal mit Alain Prost anlegte."

Red Bull-Motorsportchef Helmut Marko ergänzt gegenüber ABMS: „Die Sportkommissare haben noch nicht mal eine Untersuchung eingeleitet, also war für sie ja wohl alles korrekt abgelaufen."

Stein des Anstoßes waren Abwehrmanöver von Verstappen, in denen er erst die Linie gewechselt hatte, nachdem sich der Angreifer bereits für eine Seite entschieden hatte und mit entsprechendem Tempoüberschuss auf der Geraden fuhr. Räikkönen: „Wenn ich beim Überholen auf einer Geraden bremsen muss, um dem Vordermann nicht ins Heck zu fahren, ist das gefährlich!"

Autoren: Bianca Garloff, Ralf Bach

Fotos: Getty Images; picture-alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.