F1-Pilot Nico Rosberg

F1-Pilot Nico Rosberg

— 13.02.2007

Klettern gegen Höhenangst

On top of the hill ist Nico Rosberg beim Klettern – trotz Höhenangst. Das ungewöhnliche Training soll ihn 2007 "on top" aufs Podium helfen.

Mit einem harten Trainingsprogramm bereitet sich Nico Rosberg (21) auf die neue Formel-1-Saison vor. Dazu gehört neuerdings auch Klettern – obwohl der junge Deutsche unter Höhenangst leidet. "Ich kämpfe gern gegen meine Ängste an", sagt der Williams-Pilot in einem Exklusiv-Interview mit AUTO BILD MOTORSPORT. "Außerdem versuche ich mir für mein Training immer etwas Besonderes einfallen zu lassen. Klettern ist momentan meine große Leidenschaft." Allerdings gesteht der Sohn des ehemaligen F-1-Weltmeisters Keke Rosberg, dass er "sehr gern auf der faulen Haut" liegt. "Aber ich möchte etwas erreichen, also überwinde ich mich und gebe im Training alles. Es regt mich nämlich auf, wenn Leute sich auf ihrem Talent ausruhen. Da ist Michael Schumacher ein gutes Beispiel. Der war talentmäßig nicht der große Überflieger. Aber er hat mit absoluter Kompromisslosigkeit das Beste aus seinen Möglichkeiten gemacht." Die Chancen in seinem Formel-1-Jahr schätzt Rosberg realistisch ein. "Mit den Top-Teams können wir noch nicht mithalten. McLaren-Mercedes und Ferrari sind zu weit weg. Aber konstant in die Punkte fahren, das sollte möglich sein." Das ganze Interview, und auch wer 2007 bester Deutscher in der Formel 1 wird, lesen Sie in AUTO BILD MOTORSPORT 4/2007.

Autor: Sven-Jörg Buslau

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.