Renault

F1-Transfer

— 29.10.2009

Glock und Senna fix

AUTO BILD MOTORSPORT erfuhr: Noch-Toyota-Pilot Timo Glock fährt 2010 als Teamkollege von Robert Kubica für Renault in der Formel 1. Bruno Senna hat bei Campos unterschrieben.

Timo Glocks (27) Formel-1-Zukunft scheint gesichert. Nach Informationen von AUTO BILD MOTORSPORT ist sich der Noch-Toyota-Pilot mit dem Renault-Team einig. In der kommenden Saison soll er als Teamkollege von Robert Kubica für die Franzosen an den Start gehen. Ein Renault-Insider bestätigt ABMS, dass "der Deal zu 95 Prozent perfekt ist. Vielleicht wird der Vertrag sogar noch hier in Abu Dhabi unterzeichnet." Spätestens in der Woche nach dem Saisonfinale in Abu Dhabi soll die neue Zusammenarbeit offiziell verkündet werden. Glock-Manager Hans-Bernd Kamps muss sich gegenüber ABMS zwar noch zurückhalten: "Noch ist nichts unterschrieben!" Doch schon am verangenen Wochenende, als Glock bei der DTM in Hockenheim zu Gast war, sagte der Odenwälder: "Für 2010 sieht es gut aus und wir werden vielleicht schon nächste Woche etwas Überraschendes zu verkünden haben."

Haug freut sich für Glock

Waren schon 2007 bei BMW Sauber Teamkollegen: Kubica (links) und Glock sind gut befreundet.

Auch Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug freut sich für den Hessen: "Wer Timo dieses Jahr gesehen hat, weiß, dass er ein sensationelles Rennen in Singapur gefahren ist. Wer in der Stadt so fährt, gehört zu den Schnellsten der Formel 1." Bei Renault würde Glock auf einen alten Bekannten treffen. Der Pole Robert Kubica war schon sein Teamkollege, als Glock 2007 Testfahrer bei BMW Sauber war. Beide sind gut befreundet. Glocks Noch-Team Toyota hatte im September eine Option auf den Odenwälder verstreichen lassen. Damit haben Nick Heidfeld und Adrian Sutil eine Option weniger. Beide hoffen nun auf das vakante McLaren-Mercedes-Cockpit von Heikki Kovalainen. Doch dort sind auch weiterhin Nico Rosberg und Kimi Räikkönen im Gespräch. Der Finne, der von Ferrari rund 25 Millionen Dollar Abfindung erhält, fordert derzeit allerdings noch zu viel Gehalt vom Silberteam. "Die haben fünf, sechs Jahre abkassiert. Irgendwann ist das mal vorbei. Kimi muss jetzt aufpassen, dass er sich nicht verpokert", sagt ein hochrangiger Mercedes-Insider. Ex-McLaren-Weltmeister Mika Häkkinen glaubt sogar an eine Vertragsverlängerung mit dem Finnen Heikki Kovalainen: "Heikki und Lewis sind ein fantastisches Team. Warum sollte man das auseinander reißen?"

Bruno Senna bei Campos fix

Fix bei Campos: Bruno Senna startet mit dem neuen spanischen Team 2010 in der Formel 1.

Das neue spanische Formel-1-Team Campos, dass 2010 seine Premieren-Saison in der Königsklasse bestreitet, hat den  Brasilianer Bruno Senna (26) unter Vertrag genommen. Auch das erfuhr AUTO BILD MOTORSPORT aus einer zuverlässigen Quelle. Der Neffe des 1994 in Imola tödlich verunglückten Ayrton durfte bereits im November 2008 erstmals beim damaligen Honda-Team einen Formel 1 in Barcelona testen. Nach der Übernahme des Teams durch Ross Brawn kam der bereits mit Honda vereinbarte Einsatz Sennas als Stammfahrer 2009 jedoch nicht zustande. Um das zweite Cockpit bei Campos buhlen der spanische McLaren-Testfahrer Pedro de la Rosa und der Brasilianer Nelson Piquet junior, den Renault während der laufenden Saison durch den Franzosen Romain Grosjean ersetzte.

Autor: Bianca Garloff

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.