Facelift Fiat Panda

Facelift Fiat Panda

— 29.09.2009

Mini-Feinschliff

Dezente Auffrischung für die tolle Kiste: Der Fiat Panda rollt mit Mini-Retuschen ins neue Modelljahr. Der 1,2-Liter-Motor wird dank einer Überarbeitung sparsamer und sauberer.

Wie lässt sich der Fiat Panda Modelljahr 2010 vom Vorgänger unterscheiden? Ganz einfach, sehr genau hinschauen. Denn die tolle Kiste trägt künftig den in Wagenfarbe lackierten Grill zur Schau, der bislang den "Dynamic"-Varianten vorbehalten war. Dazu spendieren die Italiener neue Alu-Räder, größere Außenspiegel und eine Dachreling in Silber. Vier neue Farben für das Exterieur lassen dem Kunden die Qual der Wahl. Wie bisher gibt es Motoren von 54 bis 100 PS, wobei der 1,2-Liter überarbeitet wurde und lediglich 113 Gramm CO2 pro Kilometer aus dem Auspuff bläst. Dazu leistet er statt bisher 60 künftig 69 PS.

Hier geht es zur Fiat-Panda-Markenseite

Auch am Instrumententräger hat Fiat Hand angelegt, er wurde leicht verändert, außerdem gibt es neue Farbkombinationen für die Polster. Die Preise beginnen bei 9600 Euro.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.