Facelift Honda CR-V in Leipzig

Facelift Honda CR-V auf der AMI Leipzig

— 17.03.2010

Gelifteter Honda CR-V auf der AMI 2010

Honda präsentiert auf der AMI Leipzig 2010 den gelifteten CR-V: Der Diesel bekommt zehn PS mehr und eine optionale Fünf-Stufen-Automatik. Äußerlich verändert sich wenig.

Dezent aufgefrischt geht der Honda CR-V ins neue Modelljahr. Äußerlich ist das überarbeitete Kompakt-SUV aus Japan lediglich an leicht modifizierten Stoßfängern, einem neuen Kühlergrill und neuen Alufelgen zu erkennen. Wer sich in Natura vom 2010er Honda CR-V überzeugen will, der hat nach dem Genfer Salon nun auf der AMI Leipzig Gelegenheit dazu. Das bekannte 2.2 i-DTEC Diesel-Aggregat ist auf 150 PS erstarkt, erfüllt aber Euro 5-Norm. Der Selbstzünder ist serienmäßig mit einer manuellen Sechsgang-Schaltung kombiniert und soll das SUV in 9,6 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen. Als Durchschnittsverbrauch sind 6,5 Liter Diesel auf 100 Kilometer angepeilt. Wer es etwas bequemer mag, der kann neuerdings auch eine Fünf-Stufen-Automatik für den 2.2 i-DTEC bestellen. Weiterhin im Programm bleibt außerdem der ebenfalls 150 PS starke Zweiliter-Benziner, der mit 8,2 Litern auf 100 Kilometer aber deutlich durstiger ist.

Auch dabei: Honda CR-Z auf der AMI Leipzig

Für Benziner- und Diesel-Freunde gleichermaßen bietet Honda beim 2010er CR-V neue Optionspakete an. Das Sicherheitspaket etwa soll durch adaptiven Tempomat, Kollisionswarn- und Schutzsystem und adaptives Kurvenlicht für sich sprechen. Zu den Händlern kommt der neue CR-V zunächst nur in der Benzin-Variante (April), der Diesel kommt erst Mitte 2010. Die Einstiegspreise liegen bei 26.950 Euro für den Otto und 30.500 Euro für den erstarkten Selbstzünder.

Vorschau: Die Stars der AMI Leipzig 2010

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung